WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

JENOPTIK-Gremien schlagen der Hauptversammlung eine Dividende von 0,75 DM je Aktie vor

Aufsichtsrat stimmt Vorschlag des Vorstandes zu.

Aufsichtsrat und Vorstand der JENOPTIK Aktiengesellschaft, Jena, schlagen der ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft am 31. Mai 1999 vor, für das Geschäftsjahr 1998 eine Dividende von 0,75 DM je Fünf-Mark-Aktie auszuschütten. Dabei hat der Aufsichtsrat der Gesellschaft auf seiner heutigen Sitzung (Montag, 19. April 1999) dem Dividendenvorschlag des Vorstands des Technologiekonzerns zugestimmt. Der Vorschlag orientiert sich an der bereits beim Börsengang im Juni 1998 getroffenen Aussage, eine attraktive Dividende zu zahlen. "Mit der Ausschüttung wollen wir den Jenoptik-Aktionären signalisieren, daß wir die Ertragskraft des Konzerns langfristig weiter steigern werden", sagte Jenoptik-Chef Dr. h.c. Lothar Späth.

Das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von 185 Millionen Mark ist in 37 Millionen Inhaber-Stammaktien im Nennwert von 5.- DM gestückelt. Somit können nach Zustimmung der Hauptversammlung erstmals 27,75 Millionen Mark des Bilanzgewinns 1998 an die Aktionäre der JENOPTIK AG ausgeschüttet werden.

Der Jahresabschluß der JENOPTIK AG für das Geschäftsjahr 1998 werden am kommenden Mittwoch, 21. April 1999, auf der um 11 Uhr beginnenden Bilanz-Pressekonferenz es Unternehmens in Jena veröffentlicht. Die Kurzfassung des Geschäftsberichts wird danach im Internet verfügbar sein und in Kürze über die depotführenden Banken an die Aktionäre versandt.

Investor Relations

Kontakt

+49 3641 65-2120

+49 3641 65-2804

ir@jenoptik.com