WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

JENOPTIK AG erzielt Rekordergebnisse im ersten Quartal 2000

Konzern-Jahresüberschuss der ersten drei Monate ist höher als im gesamten Geschäftsjahr 1999. Neue Bestmarken im Auftragseingang für die Unternehmensbereiche Clean Systems und Photonics. Unternehmensbereich Asset Management führt Asclepion-Meditec AG erfolgreich an den Neuen Markt.

Die JENOPTIK AG, Jena, (WKN 622910) ist mit neuen Bestmarken in Ergebnis, Umsatz, Auftragsbestand und Auftragseingang ins Geschäftsjahr 2000 gestartet. Der Technologiekonzern legte am Mittwoch zur ordentlichen Hauptversammlung in Erfurt die Zahlen für das erste Quartal 2000 vor.

Das Jahresergebnis des Konzerns liegt mit 36,6 Mio. Euro höher als das Ergebnis für das gesamte Geschäftsjahr 1999. Auch im Umsatz (177,9 Mio. Euro), Auftragseingang (696,6 Mio. Euro) und Auftragsbestand (1.757,2 Mio. Euro) erzielte die Jenoptik-Gruppe neue Rekordmarken in einem Quartal.

Aufgrund der hervorragenden Ausgangsposition erwartet der Jenoptik-Konzern für das Geschäftsjahr 2000 ein kräftiges Umsatzwachstum. Auf vergleichbarer Basis soll der Umsatz um 15 Prozent zulegen. Der Jahresüberschuss des Konzerns soll in 2000 mindestens 50 Prozent über dem Vorjahreswert liegen.

Jenoptik-Konzern auf einen Blick.

 in TEUR
1. Quartal 2000
1. Quartal 1999
 Umsatz  177.923  175.568
 Auftragsbestand (31.3.)
 1.757.193  1.493.781
 Auftragseingang (31.3.)
 696.559  621.005
 Betriebsergebnis (EBIT)
 20.455  -22.897
 Jahresüberschuss  36.567  -28.873
 Mitarbeiter  5.415  8.473

Wichtige Hinweise zur Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Konzerns.

In den Zahlen des ersten Quartals 1999 sind unter anderem der Unternehmensbereich Telecommunications (Krone AG) sowie das Geschäftsfeld Clean Room Automation (Jenoptik Infab) aus dem Unternehmensbereich Clean Systems noch voll konsolidiert worden. Diese sind im Geschäftsjahr 2000 aufgrund des Konzernumbaus nicht mehr enthalten. Daher sind die Umsatzzahlen und die Zahlen zum Auftragsbestand und Auftragseingang nur bedingt vergleichbar.

Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Jenoptik-Konzerns ist im Wesentlichen abhängig von vertraglich festgelegten Abrechnungsterminen im Anlagenbau, die vorwiegend in den letzten Monaten des Jahres liegen. Darüber hinaus fallen die Umsätze und Erlöse aus dem Verkauf von Beteiligungen des Unternehmensbereiches Asset Management diskontinuierlich an. Daher können Zahlen aus dem ersten Quartal nicht auf das Gesamtjahr fortgeschrieben werden.

Investor Relations

Kontakt

+49 3641 65-2120

+49 3641 65-2804

ir@jenoptik.com