WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

JENOPTIK AG verkauft ihre Anteile an der Microlas GmbH an die Lambda Physik AG

Die JENOPTIK AG, Jena hat ihren 44-Prozent-Anteil am Gemeinschaftsunternehmen Microlas GmbH an die Lambda Physik AG verkauft. Wie die Jenoptik am Dienstag in Jena mitteilte, übernimmt die Lambda Physik AG alle Anteile der Jenoptik an dem 1991 gegründeten Gemeinschaftsunternehmen. Lambda wird mit einem Gesamtanteil von 90 Prozent Mehrheitseigentümer an der Microlas GmbH. Die restlichen zehn Prozent der Anteile sind im Besitz des Microlas-Geschäftsführers Dr. Hans-Jürgen Kahlert. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts und einer möglichen Ausübung eines anteiligen Vorkaufsrechtes von Dr. Hans-Jürgen Kahlert. Die Jenoptik erzielt durch den Verkauf einen außerordentlichen Ertrag.

Microlas wurde 1991 gegründet und fertigt optische Komponenten wie Linsen und Strahlführungssysteme, die in Verbindung mit Lambda Physik-Lasern bei der Produktion von TFT-Flachbildschirmen und Tintenstrahldruckern eingesetzt werden.