WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Jenoptik-Tochter M+W Zander erwirbt 50,86 Prozent der Geschäftsanteile an der Lang und Peitler Automation GmbH

Mit dem Erwerb von 50,86 Prozent der Lang und Peitler Automation GmbH hat M+W Zander, Tochterunternehmen des Technologiekonzerns Jenoptik seine Biotechnologie- und Pharma-Sparte gestärkt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Ludwigshafen am Rhein ist ein führender Anbieter von Komplettlösungen im Bereich der Prozess- und Fertigungsautomation für die Chemie, Pharmazie und Biotechnologie.

Mit dieser Akquisition erweitert M+W Zander sein Prozess-Know-how in diesen Branchen. Zusätzlich kann M+W Zander seinen Kunden nun die gesamte Wertschöpfungskette bei der Errichtung neuer hochkomplexer Produktionsanlagen inklusive der für die Chemie- und Pharmaindustrie wichtigen Steuerungs- und Prozessleitsysteme aus einer Hand anbieten. Mit dem Ausbau der Ingenieur-Kapazitäten im Pharma- und Biotech-Bereich ist M+W Zander für das weitere Wachstum in diesen Branchen gerüstet.

Bereits seit längerem arbeiten die Unternehmen intensiv zusammen – auch bei Großprojekten, für die die M+W Zander-Tochter Life Sciences Meissner+Wurst zurzeit der Generalunternehmer ist.

Kunden von Lang und Peitler sind vor allem Unternehmen der Pharmazie, Biotechnologie und Chemie. Mit 250 Mitarbeitern erzielte Lang und Peitler 1999 einen Umsatz von rund 50 Millionen Mark. Das 1986 gegründete Unternehmen ist an acht Standorten in Deutschland sowie in Tschechien und Polen mit zwei Tochtergesellschaften vertreten.