WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Jenoptik-Tochter M+W Zander erhält Großauftrag von IBM

Die M+W Zander Facility Management GmbH betreut IBM-Standorte in sechs europäischen Ländern. Auftrag über 230 Millionen Euro läuft über einen Zeitraum von fünf Jahren.

Die M+W Zander Facility Management GmbH hat einen Großauftrag vom amerikanischen Computer-Konzern IBM erhalten. M+W Zander, Tochterunternehmen des Technologiekonzerns Jenoptik, übernimmt das Facility Management für alle IBM-Standorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Russland und der Tschechischen Republik. Der Auftrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren beläuft sich auf 230 Millionen Euro. Die M+W Zander Facility Management GmbH ist auf das Betreiben und Managen komplexer Gebäude und Industriestandorte spezialisiert.

Die Jenoptik-Tochter hat sich gegen starke internationale Konkurrenz durchgesetzt. Dieser Auftrag ist eines der größten Facility Management-Projekte, die europaweit vergeben werden. Den Zuschlag hat M+W Zander erhalten aufgrund seines Know-how beim Facility Management für komplexe Produktionsanlagen sowie der starken Präsenz in Europa. Seit 1996 ist M+W Zander Facility Management-Partner der IBM und betreut IBM-Standorte in Zentraleuropa.

Ganzheitliches Facility Management für rund eine Million Quadratmeter

M+W Zander übernimmt das ganzheitliche Facility Management bei IBM in Zentraleuropa. Dazu gehören Großrechenzentren, Entwicklungs-, Produktions- und Verwaltungsstandorte. Zum ganzheitlichen Facility Management gehören alle Service-Leistungen rund um die Standorte; Gebäudetechnik, Flächenmanagement, infrastrukturelle Service-Leistungen, Werterhalt der Gebäude und die Sicherheit. Die zu bewirtschaftenden Flächen umfassen insgesamt etwa eine Million Quadratmeter.