WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Der Jenoptik-Konzern wird seine im April abgegebene Umsatz-Prognose für 2003 erfüllen

Unternehmensbereich Photonics erfüllt Prognose bei Umsatz und Ergebnis. Betriebsergebnis des Unternehmensbereichs Clean Systems durch Halbleiterkrise, Investitionszurückhaltung in Deutschland sowie Einmalaufwendungen belastet. Mit der aktuellen Erholung der Elektronikindustrie erwartet der Jenoptik-Konzern für 2004 ein Wachstum bei Umsatz und Ergebnis.

Der Technologiekonzern Jenoptik wird das Geschäftsjahr 2003 mit einem Umsatz von knapp 2 Mrd. Euro abschließen (i.Vj.: 1,6 Mrd. Euro) und damit nach vorläufigen Berechnungen in der Größenordnung liegen, die die Jenoptik im April 2003 angekündigt hat. Das Betriebsergebnis der Jenoptik wird insgesamt positiv ausfallen, für das Jahresergebnis wird ein Verlust von über 20 Mio. Euro erwartet. Das EBIT von Photonics liegt innerhalb der Erwartungen. Das Ergebnis von Clean Systems bleibt hinter den Erwartungen zurück, belastet durch die Halbleiterkrise, Verzögerungen in Projekten in der ersten Hälfte 2003 (positive Ergebnisbeiträge von 15-20 Mio. Euro werden erst 2004 abgerechnet), zahlreiche Aufträge in 2003 mit einem tendenziell unterdurchschnittlichen Ergebnisbeitrag von Kunden aus klassischen Industriezweigen und die 2003 eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen (10 Mio. Euro). Das Jenoptik-Konzernjahresergebnis wird darüber hinaus 2003 einmalig durch die Kosten der Kapitalmaßnahmen (rund 9 Mio. Euro) belastet. Insgesamt wurde damit das Jahresergebnis 2003 durch Einmaleffekte in Höhe von rund 40 Mio. Euro belastet.

Der Auftragseingang hat 2003 eine neue Bestmarke erreicht und ist mit rund 2,20 Mrd. Euro rund 2,8 % höher als 2002 (i.Vj.: 2,14 Mrd. Euro). Der Auftragsbestand ist mit 2,48 Mrd. Euro (i.Vj.: 2,39 Mrd. Euro) 3,8 % höher als 2002. Der Auftragseingang ist zu Beginn des Jahres 2004 ist weiter lebhaft.

Aufgrund des hohen Auftragbestandes, des sehr guten Auftragseingangs und der weiteren Erholung der Elektronikindustrie rechnet der Jenoptik-Konzern damit, dass der Umsatz 2004 höher liegen wird als 2003. Diese Umsatzsteigerung wird sich auch positiv auf das EBIT auswirken. Besonders Clean Systems soll beim EBIT wieder an die früheren guten Ergebnisse anknüpfen.