WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

MORE LIGHT

In Zukunft konzentrieren wir all unsere Energie auf das, was wir besonders gut können: Optik und Photonik. Photonik ist die Beherrschung des Lichts und der Kern unseres Unternehmens. Diese Technologien beeinflussen fast alle Bereiche unserer Gesellschaft. Dem globalen Photonik-Markt wird ein Volumen von über 600 Milliarden Euro zugeschrieben und er wächst doppelt so stark wie die globale volkswirtschaftliche Gesamtleistung. Das sind gute Voraussetzungen für unser künftiges Wachstum.

Jenoptik wird neu eingeteilt in drei Divisionen

More Focus

Jenoptik wird neu eingeteilt in drei Divisionen, die alle Licht im Arbeitstitel tragen: „Light & Optics“ für unser OEM-Geschäft, „Light & Production“ für das Industriekundengeschäft und „Light & Safety“ für das Geschäft mit öffentlichen Auftraggebern. Unser mechatronisches Geschäft erhält eine eigene Marke.

Unsere F+E-Aktivitäten werden wir in den kommenden Jahren deutlich ausbauen

More Innovation

Unsere F+E-Aktivitäten werden wir in den kommenden Jahren deutlich ausbauen, nicht nur in finanzieller Hinsicht. Die F+E-Leistung soll bis 2022 von heute rund acht auf dann etwa zehn Prozent vom Umsatz steigen. Unser Applikations-Know-how und unsere Kompetenzen wollen wir durch den Aufbau von Applikationszentren in allen wichtigen Regionen erweitern. Generell gilt es aber, im gesamten Unternehmen bessere Rahmenbedingungen für mehr Innovation zu schaffen. Ganz konkret meinen wir damit mehr Freiraum und mehr Wettbewerb von Ideen sowie das Ziel, Entwicklungszyklen deutlich zu verkürzen.

Jenoptik soll global werden

More International

Jenoptik soll global werden. Das beginnt mit internationalem Teamgeist und einer internationalen Führungsmannschaft. Vielfalt sehen wir als Schlüssel zum Erfolg. Unser Geschäft in Asien wollen wir ausbauen, der Fokus dabei liegt klar auf China. In allen wichtigen Regionen werden wir lokale F+E-Teams und Produktionsstätten etablieren bzw. ausbauen. Mindestens eine unserer photonischen Divisionen soll dann ihren Hauptsitz außerhalb von Deutschland haben.