RecommendFacebook LinkedIn

Jenoptik erzielt Rekordwerte im 2. Quartal 2021 und erhöht seine Prognose für das Geschäftsjahr 2021

Der Jenoptik-Konzern verzeichnete im 2. Quartal 2021 Rekordwerte bei Auftragseingang, Umsatz und EBITDA.

Photonik Kamera Fokus

Der Jenoptik-Konzern verzeichnete im 2. Quartal 2021 Rekordwerte bei Auftragseingang, Umsatz und EBITDA. Der Auftragseingang hat sich von April bis Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast verdoppelt, der Umsatz legte knapp 30 Prozent zu und das EBITDA rund 120 Prozent. Zu diesem Anstieg beigetragen hat vor allem die sehr gute Entwicklung in der Division Light & Optics, insbesondere in den Bereichen Halbleiterausrüstung und Biophotonics und bei der erstkonsolidierten TRIOPTICS. Aber auch in der Automobilindustrie war die Erholung zu spüren.

Auf Basis dieser sehr guten operativen Entwicklung, geht der Vorstand jetzt davon aus, beim Umsatz und bei der EBITDA-Marge die bisherige Prognose übertreffen zu können. Darüber hinaus trägt voraussichtlich auch ein Einmaleffekt im EBITDA von rund 16 Mio Euro im Zusammenhang mit den variablen Kaufpreiskomponenten aus dem Erwerb von TRIOPTICS zum Margenanstieg beitragen.

Der Vorstand erwartet nunmehr für das Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz zwischen 880 und 900 Mio Euro (bisher Umsatzplus im niedrigen zweistelligen Prozentbereich) und eine EBITDA-Marge zwischen 19,0 und 19,5 Prozent (bislang EBITDA-Marge von 16,0 – 17,0 Prozent).

Der Zwischenbericht der JENOPTIK AG zum 1. Halbjahr 2021 wird am 11. August 2021 veröffentlicht.

Über Jenoptik

Optische Technologien sind die Basis unseres Geschäfts: Jenoptik ist ein global agierender Technologie-Konzern und in den drei auf Photonik basierenden Divisionen Light & Optics, Light & Production und Light & Safety aktiv. Darüber hinaus bietet Jenoptik unter der Marke TRIOPTICS optische Mess- und Fertigungssysteme für die Qualitätskontrolle von Linsen, Objektiven und Kameramodulen. Unter der Marke VINCORION ist das mechatronische Geschäft zusammengefasst. Zu unseren Schlüsselmärkten zählen vor allem die Halbleiterindustrie, die Medizintechnik, Automotive und Maschinenbau, Verkehr, Luftfahrt sowie die Sicherheits- und Wehrtechnik. Rund 4.400 Mitarbeiter arbeiten bei Jenoptik weltweit, Hauptsitz des Konzerns ist Jena (Deutschland). Die JENOPTIK AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und wird im SDax und TecDax geführt. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte Jenoptik einen Umsatz von rund 767 Mio Euro.

Diese Nachricht kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Jenoptik-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Derartige Faktoren können zum Beispiel Wechselkursschwankungen, Zinsänderungen, die Markteinführung von Konkurrenzprodukten oder Änderungen in der Unternehmensstrategie sein. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche in die Zukunft gerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt

Leslie Iltgen

Leslie Iltgen

Leiterin Investor Relations & Corporate Communications

+49 3641 65-4455

+49 3641 65-2804

Persönliche Angaben

Anrede

Ihr Anliegen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.