WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Jenoptik-Gremien schlagen Hauptversammlung Erhöhung der Dividende auf 0,18 Euro je Aktie vor

Der Aufsichtsrat der Jenoptik hat auf seiner heutigen Sitzung am Montag, 25. März 2013, dem Vorschlag des Vorstandes zur Verwendung des Bilanzgewinns zugestimmt.

Aufsichtsrat und Vorstand der JENOPTIK AG, Jena, schlagen der ordentlichen Hauptversammlung am 4. Juni 2013 vor, vom Bilanzgewinn der JENOPTIK AG eine Dividende von 0,18 Euro je Aktie auszuschütten und den verbleibenden Betrag auf neue Rechnung vorzutragen.

„Im Geschäftsjahr 2012 ist es uns erneut gelungen, Umsatz und Ergebnis deutlich zu verbessern. Der Konzern verfügt über eine solide, langfristig ausgerichtete Finanzierungsstruktur, die Verschuldung wurde weiter reduziert. An diesem Erfolg wollen wir auch unsere Aktionäre angemessen beteiligen“, so Jenoptik-Chef Dr. Michael Mertin.

Nach Auffassung des Managements sind eine solide Ausstattung mit Eigenkapital für nachhaltiges organisches Wachstum sowie die Nutzung von Akquisitionschancen auch im Interesse der Aktionäre und von entscheidender Bedeutung. Darüber hinaus strebt Jenoptik grundsätzlich auch künftig eine Kontinuität der Dividendenpolitik an.

Die detaillierten Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2012 und der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr 2013 des Jenoptik-Konzerns werden am morgigen Dienstag bekannt gegeben.

Über Jenoptik

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luftfahrtindustrie. Hauptsitz ist Jena (Thüringen). Neben mehreren großen Standorten in Deutschland ist Jenoptik in knapp 70 Ländern präsent. Die JENOPTIK AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und wird im TecDax geführt.