WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Jenoptik schließt erfolgreich Konsortialkreditvertrag über 120 Mio Euro mit einer Laufzeit von 5 Jahren ab

Neue Finanzierungsstruktur etabliert internationalen, auf die Zukunft ausgerichteten Kernbankenkreis und sichert Liquiditätsaufnahme. Laufzeitstruktur und Gestaltung der Konditionen spiegeln finanzielle Stärke und Vertrauen in Jenoptik wider.

Die Jenoptik hat erfolgreich einen Konsortialkredit über 120 Mio Euro mit 5-jähriger Laufzeit abgeschlossen. Die Transaktion wurde von der Commerzbank AG und der Landesbank Hessen-Thüringen koordiniert.

Der Konsortialkredit wurde sehr gut aufgenommen und war deutlich überzeichnet. Die JENOPTIK AG hat sich dafür entschieden, von einer möglichen Aufstockung abzusehen und die Zusagen der Banken entsprechend aufzuteilen.

Mit der Finanzierung sichert sich der Konzern für die nächsten fünf Jahre eine Kreditlinie zu attraktiven Konditionen. Sie wird das künftige internationale Wachstum der Jenoptik begleiten und kann flexibel zur Finanzierung allgemeiner Unternehmenszwecke verwendet werden.

„Der Club Deal trägt dazu bei, die finanzielle Flexibilität sowie Stabilität und das weitere internationale Wachstum des Jenoptik-Konzerns abzusichern. Die attraktiven Konditionen spiegeln zudem die finanzielle Stärke und das Vertrauen der Banken in unser Unternehmen wider“, so Jenoptik-Finanzvorstand Rüdiger Andreas Günther.

Koordinatoren und Bookrunner waren die Commerzbank AG und die Landesbank Hessen-Thüringen. Den stabilen und internationalen Kernbankenkreis ergänzten die UniCredit Bank AG als Bookrunner, die BNP PARIBAS S.A. und die Landesbank Baden-Württemberg als Mandated Lead Arranger sowie die Deutsche Bank Luxembourg S.A. als Lead Arranger.

Über Jenoptik

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luftfahrtindustrie. Neben mehreren großen Standorten in Deutschland ist Jenoptik in knapp 70 Ländern präsent. Die JENOPTIK AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und wird im TecDax geführt. Jenoptik hat mehr als 3.270 Mitarbeiter weltweit und erzielte 2012 einen Umsatz von rund 585 Mio Euro.