WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Thüringens Ministerpräsidentin besucht Jenoptik in Shanghai

Mit Mitgliedern der Landesregierung und der Staatskanzlei informierte sich Christine Lieberknecht am 27. Mai 2013 über die Aktivitäten der Jenoptik im chinesischen Markt.

Daniel Böhme, President Asia, und der General Manager für Shanghai, Sven Röder, stellten den Konzern sowie Produkte und Dienstleistungen vor, mit denen Jenoptik die Märkte und Kunden in Asien adressiert. Gemeinsam mit den politischen Gästen diskutierten sie die wirtschaftlichen Herausforderungen im Tagesgeschäft.

Nach der Gesprächsrunde führten die General Manager der Sparten die Teilnehmer durch die Fertigungsbereiche und das Applikationszentrum der Jenoptik. Auf zwei Etagen verfügt Jenoptik in Shanghai über mehr als 3.000 Quadratmeter modernste Fläche. Die Repräsentanz der Jenoptik Shanghai wurde im Dezember 2011 feierlich eröffnet. Vor Ort präsent sind die Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik und Verkehrssicherheit sowie das Shared Service Center Asien.

Die Ministerpräsidentin von Thüringen ist Ende Mai mit ihrer Delegation eine Woche lang in China unterwegs, um Wirtschaftskontakte zu pflegen und auszubauen. Zur Delegation gehören auch die Minister Matthias Machnig und Christoph Matschie, die Fraktionsvorsitzenden im Landtag sowie Vertreter der Thüringer Aufbaubank und der Landesentwicklungsgesellschaft LEG Thüringen. Außerdem reisen 36 Geschäftsführer von Thüringer Firmen und die Rektoren von fünf Universitäten und Fachhochschulen mit.

Jenoptik mit verstärkter Präsenz in Asien.

In Shanghai ist Jenoptik mit eigenen Strukturen bereits seit 2006 präsent. Daraus wurde Ende 2011 die Jenoptik Shanghai gegründet, um sämtliche Jenoptik-Aktivitäten auf dem chinesischen Markt zu bündeln. Die direkte Präsenz in China erhöht die Markt- und Kundennähe und ermöglicht Vorteile bei internen Prozessen entlang der Wertschöpfungskette.

Weitere Standorte in Asien hat Jenoptik in Japan, Korea, Indien sowie seit 2012 in Malaysia und Singapur. Von Singapur aus koordiniert die Asia-Holding des Jenoptik-Konzerns unter der Leitung von Daniel Böhme die Organisations- und Strukturentwicklung in der Region.

Über Jenoptik

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luftfahrtindustrie. Neben mehreren großen Standorten in Deutschland ist Jenoptik in knapp 70 Ländern präsent. Die JENOPTIK AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und wird im TecDax geführt. Jenoptik hat rund 3.300 Mitarbeiter weltweit und erzielte 2012 einen Umsatz von rund 585 Mio Euro.