WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Jenoptik mit Innovationen auf der Messe SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2013 in Essen

Vom 16. bis 21. September 2013 präsentieren sich die Jenoptik-Sparten Laser & Materialbearbeitung sowie Optische Systeme mit ihren innovativen Produkten in Halle 6 auf Stand C122 der Messe SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2013.

Die Jenoptik-Sparte Laser & Materialbearbeitung zeigt mit der JENOPTIK-VOTAN® BIM eine Laserschneidanlage, die in der 3D-Metallbearbeitung maximalen Durchsatz und Präzision auf kleinstem Raum ermöglicht und gegenüber bisher verwendeten Lasermaschinen viele Vorteile mit sich bringt. Ebenfalls präsentiert wird der 1-Kilowatt-Faserlaser JenLas® fiber cw 1000 für das berührungslose Schneiden und Schweißen von Metallen unterschiedlicher Dicken und Geometrien mit hoher Flexibilität, Geschwindigkeit und ausgezeichneter Bearbeitungsqualität.

Im Bereich Abluftreinigung informiert Jenoptik über modernste Filtertechnik aus eigenem Hause für die Reinigung von Abluftströmen, wie sie beispielsweise bei der Lasermaterialbearbeitung entstehen.

Die Jenoptik-Sparte Optische Systeme zeigt die Anfang 2013 neu eingeführten F-Theta-Objektive Silverline® für High-Power-Laseranwendungen sowie Beam Expander und optische Komponenten für die Laserstrahllenkung und -formung. Die Kompetenz der Sparte besteht unter anderem in der Entwicklung und Fertigung kundenspezifischer Systemlösungen, Optiken und Mikrooptiken für Anwendungen in der Lasermaterialbearbeitung.

Produktinformation: JENOPTIK-VOTAN® BIM

Mit der roboterbasierten Lasermaschine für das 3D-Metallschneiden, der JENOPTIK-VOTAN® BIM (Beam in Motion), bietet Jenoptik industriellen Herstellern eine hochflexible, schnell bearbeitende und kosteneffektive Lösung zur Materialbearbeitung.

Das Kernstück der Laserschneidanlage JENOPTIK-VOTAN® BIM ist ein Laserroboterarm, in den der Laserstrahl direkt integriert ist. Die Lasereinkopplung erfolgt über den Roboterfuß, sodass die Transportfaser nicht im Raum mitbewegt werden muss. Dadurch wird die ansonsten nötige kostenintensive Wartung und Erneuerung minimiert und das System auf das nötige Minimum verschlankt. Durch den schmalen und nur fünf Kilogramm leichten Laserschneidkopf sind selbst engste Stellen zugänglich. Nur so können die hohe Bahngenauigkeit und die sehr hohe Dynamik des Systems erreicht werden, die für die 3D-Metallbearbeitung erforderlich sind. Mit einer Wiederholgenauigkeit von ±100 µm ist die Lasermaschine von Jenoptik eine der präzisesten in ihrer Klasse.

Die Achsenbewegungen des Laserarms von Jenoptik sind bis zu 60 Prozent schneller als die derzeitigen Standards und erlauben damit eine deutlich kürzere Taktzeit im Vergleich zu konventionellen Laserrobotern für die Metallbearbeitung.

Die Komponenten der JENOPTIK-VOTAN® BIM sind auf einer Plattform von etwa 12 m2 montiert, die den Roboter, Laser, Schaltschrank sowie einen Drehtisch umfasst, der manövrierbare Abläufe und durchgängiges Schneiden unterstützt. Darüber hinaus kann die JENOPTIK-VOTAN® BIM einfach mittels eines Gabelstaplers transportiert und leicht aufgestellt werden, wodurch die Installationszeit für den Benutzer optimiert wird.

Eingesetzt wird die Lasermaschine JENOPTIK-VOTAN® BIM vor allem in der Automobilindustrie, um hoch komplexe 3D-Karosserie- und Konstruktionsteile sowie hydrogeformte Rohre, zum Beispiel für Auspuffanlagen, präzise und binnen Sekunden zu schneiden. Die Hersteller können außerdem großen Nutzen aus der dynamischen Fähigkeit der Maschine ziehen, die das Laserschneiden von Konturen und funktionalen Löchern in sogenannter weißer Ware, in Tanks und Behältern erleichtert. Weitere mögliche Anwendungen sind das 3D-Laserschneiden von dünnen Metallteilen sowie das Schneiden von anspruchsvollen Profilen – alles bei höchster Schneidqualität und Prozessstabilität.

Eine Live-Demonstration des Robotersystems, des Kernstücks der Lasermaschine JENOPTIK-VOTAN® BIM, können Sie vom 16. bis 21. September auf der Messe SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2013 in Halle 6, Stand C122, auf dem Messegelände in Essen sehen.

Über Jenoptik

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luftfahrtindustrie.

In der Sparte Laser & Materialbearbeitung beherrscht Jenoptik die komplette Wertschöpfungskette der Lasermaterialbearbeitung und zählt zu den führenden Anbietern – von der Komponente bis zur komplexen Anlage.

Die Sparte Optische Systeme ist Anbieter von opto-mechanischen & opto-elektronischen Systemen, Modulen und Baugruppen für höchste Qualitätsansprüche sowie Entwicklungs- und Produktionspartner für optische, mikrooptische und beschichtete optische Komponenten – aus optischem Glas, Infrarotmaterialien und Kunststoffen.