WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Neue Ausbildungsplätze bei Jenoptik

Der Jenoptik-Konzern bietet für 2014 deutschlandweit über 50 Ausbildungsplätze an. Bewerbungsschluss ist der 8. November 2013.

Angeboten werden für 2014 insgesamt 44 Ausbildungsstellen zum Elektroniker, Fachinformatiker, Feinoptiker, Industriemechaniker, Mechatroniker, Mikrotechnologen, Physiklaboranten, Zerspanungs- und Verfahrensmechaniker sowie Feinmechaniker und für Industriekaufleute. Davon sind 32 Ausbildungsplätze in Jena beziehungsweise Triptis.

Für ein duales Studium zum Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering gibt es 10 Studienplätze in den Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurswesen, Wirtschaftsinformatik, Praktische Informatik, Konstruktion, Mechatronik/Automation, Technical Management sowie Produktionstechnik.

Jenoptik setzt dabei auf eine vielseitige und individuelle Ausbildung. Im Fokus stehen die berufliche Handlungskompetenz der Auszubildenden, technische Trends und eine starke unternehmerische Orientierung. Analytisches Denken und interkulturelle Fähigkeiten fördert Jenoptik als international tätiger Konzern aktiv.

Haupt- und Realschüler sowie Abiturienten, die im Jahr 2014 eine Berufsausbildung oder ein duales Studium beginnen wollen, können sich noch bis zum 8. November 2013 bei Jenoptik bewerben.

Um auf die Ausbildungsstellen aufmerksam zu machen, startet der Konzern am 28. Oktober eine Plakat-Aktion in Jena mit acht so genannten Mega-Lights.

Aktuell bildet Jenoptik deutschlandweit 134 junge Menschen aus, 48 davon in Jena. Für die Ausbildung an den thüringischen Standorten ist Jenoptik zudem Gesellschafter im „Jenaer Bildungszentrum – Schott, Carl Zeiss, Jenoptik“. Weitere Informationen zur Bewerbung und zum Thema Ausbildung und Karriere bei Jenoptik erhalten Sie unter www.jenoptik.com/karriere.

Über Jenoptik

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luftfahrtindustrie. Hauptsitz des Optoelektronik-Konzerns ist Jena (Thüringen). Jenoptik hat rund 3.300 Mitarbeiter und erzielte 2012 einen Umsatz von rund 585 Mio Euro.