WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Internationaler Designpreis für Jenoptik-Produkt

Die Jenoptik-Sparte Verkehrssicherheit erhält einen „iF product design award“ für den TraffiTower 2.0, ein neues Gehäuse für den Einsatz in der Verkehrsüberwachung.

Ein neues Gehäusekonzept der Jenoptik-Sparte Verkehrssicherheit hat die Jury der „iF design awards“ überzeugt: In der Produkt-Kategorie „Public Design“ wird der TraffiTower 2.0 mit einem „iF product design award“ ausgezeichnet. Mit dem TraffiTower 2.0 bietet Jenoptik eine neue Generation des Außengehäuses für den Einsatz in der stationären Verkehrsüberwachung an. Bereits das Vorgängermodell TraffiTower wurde im Jahr 2006 für Design und Funktionalität mit dem internationalen Red Dot Designpreis ausgezeichnet.

Zwei komplette Messsysteme in einem Tower

Der TraffiTower 2.0 verbindet Design mit hoher Funktionalität für die Verkehrsüberwachung mittels Laser oder Radar. In dem Designgehäuse können zwei unabhängig voneinander arbeitende Messsysteme eingebaut werden. Das ermöglicht eine flexible Geschwindigkeits- oder Rotlichtüberwachung auf bis zu sechs Fahrspuren und in verschiedene Richtungen gleichzeitig.

Der Tower besteht aus bis zu sieben Modulen, die sich separat übereinander ausrichten und einstellen lassen. Das Gehäuse ist robust und gegen Vandalismus geschützt, die einzelnen Komponenten sind sabotagesicher verbunden. Der TraffiTower 2.0 kann in verschiedenen klimatischen Bedingungen eingesetzt werden; der wetterfeste Korpus sowie der mögliche Einsatz zusätzlicher Komponenten wie Klimaanlage oder Heizung garantieren einen einwandfreien Betrieb.

Eingesetzt wird der TraffiTower 2.0 von Jenoptik bereits in Katar. Im November 2013 hatte Jenoptik vom Innenministerium von Katar den Auftrag erhalten, 60 stationäre Anlagen im neuen Designgehäuse zu liefern, mit denen die Verkehrssicherheit in dem Land erhöht werden soll.

Internationaler Designpreis

Die „iF design awards“ zählen zu den größten und wichtigsten internationalen Designwettbewerben. Mit den Awards werden seit über sechs Jahrzehnten herausragende Designleistungen in drei Kategorien ausgezeichnet. Für die Awards 2014 wurden insgesamt 4.615 Produkte, Kommunikationsmittel und Verpackungen aus 55 Ländern eingereicht. Die 75 besten Preisträger werden bei der „iF design awards night“ am 28. Februar 2014 in München mit einem „iF goldaward“ geehrt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.ifdesign.de.

Über Jenoptik und die Sparte Verkehrssicherheit

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv.

In der Sparte Verkehrssicherheit entwickelt, produziert und vertreibt Jenoptik Komponenten und Systeme, die den Straßenverkehr weltweit sicherer machen. Zum Produktportfolio auf Basis der bewährten Robot-Technologie gehören umfassende Systeme rund um den Straßenverkehr, wie Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachungsanlagen sowie OEM-Produkte (Original Equipment Manufacturer) und Anlagen zur Ermittlung anderer Verkehrsverstöße. Im Bereich der Dienstleistungen deckt die Jenoptik-Sparte die gesamte begleitende Prozesskette ab – von der Systementwicklung, dem Aufbau und der Installation der Überwachungsinfrastruktur über die Aufnahme der Verstoßbilder, deren automatische Weiterverarbeitung bis zum Versand der Bußgeldbescheide und deren Einzug als Betreiber der Anlagen.