WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Spende an Kinder-Hospiz Sternenbrücke in Hamburg

Jenoptik-Chef Michael Mertin überreicht Scheck über 17.100 Euro, die von den Gästen des Jenoptik-Neujahrsempfangs gespendet wurden.

Die insgesamt 17.100 Euro sind das Ergebnis des Spendenaufrufs zum diesjährigen Neujahrsempfang von Jenoptik. Traditionell nimmt der Konzern den Empfang zum Anlass, seine Gäste um eine Spende für einen wohltätigen Zweck zu bitten. In diesem Jahr kommen die Spenden dem Kinder-Hospiz Sternenbrücke zugute.

Am 22. Mai 2014 überreichte Michael Mertin, Vorstandsvorsitzender der JENOPTIK AG, gemeinsam mit Jenoptik-Spartenleiter Stefan Stenzel den Spendenscheck an den Geschäftsführer des Kinder-Hospizes Sternenbrücke, Peer Gent.

„Das Kinder-Hospiz liegt uns sehr am Herzen, vor allem den Mitarbeitern der Jenoptik-Sparte Verteidigung & Zivile Systeme, die in Wedel bei Hamburg ihren Hauptsitz hat“, so Michael Mertin. „Unser Engagement außerhalb der reinen Geschäftszahlen wird auch von dem zentralen Anliegen getragen, Kinder und Jugendliche zu fördern – sei es die Unterstützung von Familien mit kranken Kindern, die Freizeitgestaltung für Kinder mit sozial schwachem Hintergrund oder die künstlerische und kulturelle Bildung und Betätigung junger Menschen, damit sie selbstbewusst und konstruktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.“

Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke mit Sitz in Hamburg hilft Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit verkürzter Lebenserwartung, ein würdevolles Leben bis zu ihrem Tod führen zu können. Die Möglichkeit, an mindestens 28 Tagen im Jahr im Kinderhospiz aufgenommen zu werden, hilft den Kindern und Familien enorm. Bei liebevoller Pflege und Begleitung durch erfahrene Fachkräfte können sie sich erholen, Kraft schöpfen und ihr Gefühl des Alleinseins lindern. Die Aufwendungen für diese Versorgung werden nur zu Teilen von den Kranken- und Pflegekassen getragen. Viele betroffene Familien können die Kosten nicht aus eigenen Mitteln aufbringen. Um allen Betroffenen – unabhängig von ihrer finanziellen Situation – helfen zu können, ist die Sternenbrücke dringend auf Spenden angewiesen.

Über Jenoptik

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luftfahrtindustrie. Jenoptik hat rund 3.400 Mitarbeiter und erzielte 2013 einen Umsatz von rund 600 Mio Euro.