WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Lasertechnik von Jenoptik gegen Lachs-Parasiten

Außergewöhnliches Einsatzgebiet: Die Jenoptik-Sparte Laser & Materialbearbeitung beliefert die norwegische Firma Stingray Marine Solutions AS mit Lasern für die Bekämpfung von Parasiten an Zuchtlachsen.

Um Zuchtlachse in norwegischen Gewässern von Parasiten zu befreien, nutzt die Firma Stingray Marine Solutions AS den äußerst präzisen Jenoptik-Laser JenLas® D2.8 mit grüner Laserstrahlung. Dieser wird in ein tonnenförmiges Gehäuse eingebaut, das direkt in die Aufzuchtbecken versenkt wird. Während die Lachse daran vorbei schwimmen, werden sie mit hochkomplexen Kamerasystemen gescannt. Wird die äußere Form der sogenannten Lachslaus an der Fischhaut erkannt, löst dies einen kurzen Laserimpuls aus, der das Gewebe des Parasiten zerstört, ohne den Fisch zu schädigen. Möglich ist das Reagieren in Echtzeit durch eine extra für diesen Zweck angepasste Realtime-Software. Die Steuerung und das Monitoring des Systems erfolgt online, sodass diese Technologie für den Dauereinsatz hervorragend geeignet ist.

Die Zusammenarbeit mit dem norwegischen Unternehmen begann Ende 2012. Seitdem hat sich die Idee, mit Lasern Lachsläuse zu bekämpfen, zu einem für Design und Verfahren mehrfach ausgezeichnetem System entwickelt. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass sich der Einsatz von Stingray-Einheiten positiv auf die Umwelt und die Gesundheit des Endverbrauchers auswirkt. Denn bisher konnten die rund 8 bis 12 Millimeter großen Schädlinge, die sich an der Fischhaut festsetzen und den Lachs schwächen, nur mit Chemikalien vernichtet werden. Dies führt auf Dauer zu einer empfindlichen Schädigung der Meere im Aufzuchtbereich.

Durch die Kooperation mit den Norwegern erschließt sich Jenoptik ein neues Einsatzgebiet für die bewährte Lasertechnik. Die JenLas® D2-Technologie ist seit 14 Jahren eine Kernkompetenz von Jenoptik. Bisher wird der grüne Scheibenlaser hauptsächlich als Strahlquelle im Bereich der Medizin eingesetzt, vor allem in der Augenheilkunde, Laserendoskopie und Dermatologie. Neben der medizinischen Anwendung wird der Laser auch erfolgreich im Bereich Entertainment für Lasershows und Projektionen genutzt.

Über Jenoptik und die Sparte Laser & Materialbearbeitung

Jenoptik zählt mit der Sparte Laser & Materialbearbeitung zu den führenden Anbietern von Lasertechnologie und bietet Produkte und Lösungen entlang der kompletten Wertschöpfungskette der Lasermaterialbearbeitung – von der Komponente bis zur kompletten Laseranlage. Im Bereich Laser hat sich das Unternehmen auf qualitativ hochwertige Halbleiterlaser, zuverlässige Diodenlaser als Module und -systeme sowie innovative Festkörperlaser wie zum Beispiel Scheiben- und Faserlaser spezialisiert. Mit diesem Produktportfolio ist Jenoptik der ideale Partner für den gesamten Pulsbreiten-Bereich von cw bis fs. Bei den Hochleistungsdiodenlasern ist das Unternehmen weltweit anerkannter Qualitätsführer.

Im Bereich Laseranlagen entwickelt und fertigt Jenoptik Lasermaschinen, die im Zuge der Prozessoptimierung und Automatisierung in Fertigungslinien der Kunden integriert werden. Dabei ermöglichen die Laseranlagen der Jenoptik die Bearbeitung von Kunststoffen und Metallen mit höchster Effizienz, Präzision und Prozesssicherheit. Zusätzlich können die Kunden in den Applikationseinrichtungen verschiedene Laserstrahlquellen und -maschinen ausprobieren und damit die optimale Lösung für Ihre Applikation finden. Abgerundet wird das Produktportfolio durch energieeffiziente und umweltfreundliche Abluftreinigungsanlagen für die rückstandsfreie Beseitigung von Schadstoffen, welche in der Laserbearbeitung und anderen industriellen Prozessen entstehen.