WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Jenoptik-Produkt mit German Design Award ausgezeichnet

Die Jenoptik-Sparte Verkehrssicherheit erhält den „German Design Award – Special Mention“ des Rats für Formgebung für das TraffiTop, ein neues Gehäuse für den Einsatz in der mobilen Verkehrsüberwachung.

Erneut ist ein Produkt der Jenoptik-Sparte Verkehrssicherheit mit einem renommierten Designpreis ausgezeichnet worden. Das neue TraffiTop-Gehäuse ist für den Einsatz in der mobilen Verkehrsüberwachung bestimmt. Es hat die Jury des Rats für Formgebung hinsichtlich Ergonomie, Funktionalität, Qualität und Innovationsgrad überzeugt: In der Produkt-Kategorie „Transportation and Public Design“ wird das TraffiTop mit dem „German Design Award – Special Mention“ ausgezeichnet. Das gab der Rat für Formgebung am 27. Oktober bekannt.

Das neue Design-Gehäuse TraffiTop vereint funktionale Anforderungen und ästhetische Faktoren zu einer im Bereich der mobilen Verkehrsüberwachung neuen Gestalt. Das Produktdesign folgt den besonderen ergonomischen und technischen Anforderungen an ein mobiles Geschwindigkeitsmesssystem und optimiert damit das sichere Handling bei Auf- und Abbau sowie den fehlerfreien Messbetrieb.

Gestaltet wurde das TraffiTop vom Ratinger Designer Ralf Jakubowski in Kooperation mit „Design & Konstruktion“ von ART-KON-TOR in Jena. Bereits das stationäre Gehäuse TraffiTower 2.0 von Jenoptik, ebenfalls mit Jakubowski entwickelt, wurde Anfang des Jahres mit dem internationalen „iF product design award“ prämiert. Dessen Vorgängermodell TraffiTower erhielt im Jahr 2006 den internationalen Red Dot Award für Design und Funktionalität.

Mit der „besonderen Erwähnung“ werden Arbeiten von Unternehmen und Designern honoriert, deren Design besonders gelungene Lösungen darstellt, darunter beispielsweise neue Modelle namhafter Motorrad- und Automobilhersteller. Die Preisverleihung für den German Design Award 2015 findet am 13. Februar 2015 in Frankfurt/Main statt.

TraffiTop: Ein besonderes, funktionales Design in der Verkehrsüberwachung.

Das TraffiTop macht die mobile Geschwindigkeitsüberwachung effizienter und hilft Polizei und Kommunen, die Herzstücke der Überwachungstechnik – Sensoren und Kameras – flexibler einsetzen zu können. Dazu wird ein Laserscanner oder Radarsensor mit der hochmodernen SmartCamera IV in einem sogenannten MiniRack von Jenoptik kombiniert, das einfach in unterschiedlichen Applikationen genutzt werden kann: stationär im ebenso für sein Design ausgezeichneten TraffiTower, in einem Fahrzeugeinbau oder in mobilen Anwendungen. Hierzu dient das leicht zu handhabende TraffiTop-Gehäuse, das sowohl auf einem Stativ als auch auf einem Container montiert werden kann.

Internationaler Designpreis des Rats für Formgebung.

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rats für Formgebung. Ausgezeichnet werden hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, Designpersönlichkeiten und Nachwuchsdesigner. Aufgrund der hohen Qualität des Teilnehmerfeldes vergibt der Rat für Formgebung auch die Auszeichnung „Special Mention“.

Der Rat für Formgebung ist die deutsche Marken- und Designinstanz. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestags als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, Markenmehrwert durch Design zu erzielen. Der Rat für Formgebung gilt als eines der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design.

Über Jenoptik und die Sparte Verkehrssicherheit

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv.

In der Sparte Verkehrssicherheit entwickelt, produziert und vertreibt Jenoptik Komponenten und Systeme, die den Straßenverkehr weltweit sicherer machen. Zum Produktportfolio auf Basis der bewährten Robot-Technologie gehören umfassende Systeme rund um den Straßenverkehr, wie Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachungsanlagen sowie OEM-Produkte (Original Equipment Manufacturer) und Anlagen zur Ermittlung anderer Verkehrsverstöße. Im Bereich der Dienstleistungen deckt die Jenoptik-Sparte die gesamte begleitende Prozesskette ab – von der Systementwicklung, dem Aufbau und der Installation der Überwachungsinfrastruktur über die Aufnahme der Verstoßbilder, deren automatische Weiterverarbeitung bis zum Versand der Bußgeldbescheide und deren Einzug als Betreiber der Anlagen.