WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Jenoptik erhält erneut Performance Excellence Award von Boeing

Als Lieferant mit überdurchschnittlichen Leistungen erhält die ESW GmbH, ein Unternehmen der Jenoptik-Sparte Defense & Civil Systems, zum fünften Mal den „Boeing Performance Excellence Award“ und trägt damit dem Jenoptik-Leitspruch „Sharing Excellence“ Rechnung.

Beheizte Fittings dienen als standardisierte Verbindung des Trinkwassersystems im Flugzeug

Das in Wedel bei Hamburg ansässige Jenoptik-Unternehmen hielt über einen Zeitraum von zwölf Monaten, vom 1. Oktober 2014 bis zum 30. September 2015, jeden Monat eine „silberne“ Gesamt-Leistungsbewertung bei seinem Kunden Boeing aufrecht.

Der Flugzeugbauer Boeing hat weltweit über 13.750 Lieferanten und zeichnet in diesem Jahr 530 Unternehmen mit dem „2015 Boeing Performance Excellence Award“ in den Kategorien “Gold” oder “Silber“ aus. Die Jenoptik-Sparte Defense & Civil Systems ist einer der 423 Lieferanten, die die Auszeichnung in der Kategorie “Silber“ erhalten.

„Wir sind stolz und freuen uns über die erneute Auszeichnung für unsere Produktqualität und Liefertreue. Diese Bewertung ist nur im Team zu gewinnen und ist ein Beleg für die reibungslose Zusammenarbeit verschiedenster Abteilungen unserer Sparte. Die Auszeichnung ist zudem ein Ansporn, auch die Kategorie Gold zu erobern“, so Stefan Stenzel, Leiter der Jenoptik-Sparte Defense & Civil Systems.

Jenoptik lieferte bisher insgesamt fast 6.000 sogenannte beheizte Fittings für die Boeing 737 aus. Hierbei handelt es sich um standardisierte Verbindungen des Trinkwassersystems im Flugzeug. Sie sorgen dafür, dass dieses nicht während des Fluges einfriert. Das Jenoptik-Unternehmen aus Wedel blickt auf eine über vierzigjährige Erfahrung in der Entwicklung elektronisch gesteuerter Produkte zur Enteisung und Beheizung für führende Flugzeughersteller wie Boeing zurück.

Ein Produktbild finden Sie in der Jenoptik-Bilddatenbank unter Defense & Civil Systems / Press Photos.

Im Bild: Sogenannte beheizte Fittings von Jenoptik dienen als standardisierte Verbindung des Trinkwassersystems im Flugzeug dazu, dass Trinkwasser während des Fluges nicht einfriert.

Über Jenoptik und die Sparte Defense & Civil Systems

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Optical Systems, Healthcare & Industry, Automotive, Traffic Solutions sowie Defense & Civil Systems aktiv.

Die Sparte Defense & Civil Systems entwickelt, produziert und vertreibt mechatronische und sensorische Produkte für zivile und militärische Märkte. Das Portfolio reicht von einzelnen Baugruppen, die von den Kunden in ihre Systeme integriert werden, bis hin zu kompletten Systemen und Endprodukten. Die Kompetenzfelder der Sparte sind: Energiesysteme, Optische Sensorsysteme, Stabilisierungssysteme, Luftfahrtsysteme sowie Radome & Composites. Ein leistungsfähiger Kundendienst sichert die Betreuung der Jenoptik-Produkte und Kundensysteme über die meist langjährigen Nutzungsphasen ab.

Zu den mechatronischen Produkten zählen dieselelektrische Aggregate, elektrische Maschinen wie Generatoren, Elektromotoren oder Umformer, Leistungselektronik, Heizsysteme und Controller, sowie Liftsysteme, Rettungswinden. Diese werden eingesetzt in Antriebs-, Stabilisierungs- und Energiesystemen für militärische und zivile Fahrzeug-, Bahn- und Flugzeugausrüstungen. Die sensorischen Produkte umfassen Infrarot-Kamerasysteme und Laser-Distanzmessgeräte. Sie werden eingesetzt in der Automatisierungstechnik sowie in der Sicherheitstechnik und der militärischen Aufklärung.

Defense & Civil Systems

Ansprechpartner Petra Klaehn - Manager Kommunikation und Marketing Sparte Defense and Civil Systems

Petra Klähn

Managerin Kommunikation und Marketing

+49 4103 60-5947

+49 4103 60-4501

petra.klaehn@jenoptik.com