WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Jenoptik-Produkt „TraffiCompact“ für den German Design Award 2017 nominiert

Das vom Ratinger Designer Ralf Jakubowski für Jenoptik entworfene Verkehrsüberwachungssystem „TraffiCompact" wurde vom Rat für Formgebung für den „German Design Award 2017“ nominiert.

Das an einem Mast montierte „TraffiCompact“-Gehäuse überzeugt durch seine Ergonomie und Funktionalität, die durch ein neues Hydroforming-Herstellverfahren ermöglicht wird. Mit nur 4 kg Gewicht bietet das Gehäuse freie Zugänglichkeit zu allen Komponenten, zu Display und Objektiven, während die geöffnete Haube gleichzeitig als Regenschutz dient – dies erleichtert alle Servicearbeiten erheblich. Hergestellt wird das Gehäuse von der Jenoptik-Sparte Traffic Solutions in Monheim am Rhein.

Jenoptik hatte das TraffiCompact bereits im Frühjahr 2015 auf der Verkehrssicherheitsmesse Traffex in Birmingham vorgestellt. Das Design macht die Geschwindigkeitsüberwachung flexibler und effizienter und hilft Polizei und Kommunen, die Herzstücke der Überwachungstechnik – Sensoren und Kameras – vielfältiger einsetzen zu können. Zudem folgt das Design der Formsprache bereits zuvor realisierter designprämierter Produkte von Jenoptik wie dem „TraffiTower“ und dem „TraffiTop“, beide ebenfalls vom Designer Ralf Jakubowski.

„Die Gestaltung von Produkten und Interfaces hat entscheidenden Einfluss auf den Umgang mit neuen Technologien. Es kann dabei helfen, unsere Arbeitswelt und unseren Lebensraum sicherer zu gestalten“, so Ralf Jakubowski.

Bereits im Jahr 2014 wurde ein Jenoptik-Produkt aus der Sparte Traffic Solutions mit dem „German Design Award – Special Mention“ ausgezeichnet. Das TraffiTop-Gehäuse wird in der mobilen Verkehrsüberwachung eingesetzt und hatte den Rat für Formgebung damals hinsichtlich Ergonomie, Funktionalität, Qualität und Innovationsgrad überzeugt.

Der German Design Award des Rats für Formgebung zählt zu den wichtigsten Designpreis in Deutschland. Ausgezeichnet werden hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, Designpersönlichkeiten und Nachwuchsdesigner. Der Rat für Formgebung ist die deutsche Marken- und Designinstanz. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestags als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, Markenmehrwert durch Design zu erzielen.

Bilder vom TraffiCompact-Gehäuse finden Sie in der Jenoptik-Bilddatenbank unter Traffic Solutions / TraffiCompact.

Über Jenoptik und die Sparte Traffic Solutions

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Optical Systems, Healthcare & Industry, Automotive, Traffic Solutions sowie Defense & Civil Systems aktiv.

In der Sparte Traffic Solutions entwickelt, produziert und vertreibt Jenoptik Komponenten, Systeme und Dienstleistungen, die den Straßenverkehr weltweit sicherer machen. Zum Produktportfolio gehören umfassende Systeme rund um den Straßenverkehr, wie Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachungsanlagen sowie OEM-Produkte (Original Equipment Manufacturer) und spezielle Lösungen zur Ermittlung anderer Verkehrsverstöße. Zusätzliche Expertise besteht in der Messung von Durchschnittsgeschwindigkeiten (Section Control) und der automatisierten Kennzeichenerfassung (ANPR). Im Bereich der Dienstleistungen deckt Jenoptik die gesamte begleitende Prozesskette ab – von der Systementwicklung über den Aufbau und die Installation der Überwachungsinfrastruktur bis zur Aufnahme der Verstoßbilder und deren automatische Weiterverarbeitung.

Über den Designer

Ralf Jakubowski ist seit 1989 Gestalter und Designberater in den Bereichen Produktgestaltung und visuelle Kommunikation. Er erhielt nationale und internationale Designauszeichnungen, u.a. „iF product design award“, „red dot product design“, Braun-Breis für technisches Design. Er ist mit einer ständigen Ausstellung im Verkehrszentrum des Deutschen Museums München vertreten. Jakubowski war Dozent an der Muthesius-Kunsthochschule Kiel und der Hochschule Niederrhein Krefeld sowie Designberater u.a. des Polizeitechnischen Instituts der Polizei-Führungsakademie Münster.

Kontakt

Ansprechpartner Cornelia Ehrler - Kommunikation und Marketing Jenoptik

Cornelia Ehrler

Referentin Kommunikation und Marketing

+49 3641 65-2255

cornelia.ehrler@jenoptik.com