WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Neuer flexibler Messrachen Hommel-Etamic AG380 vorgestellt

In Stuttgart präsentiert die Jenoptik-Sparte Automotive erneut ihr breites Portfolio in der optischen, taktilen und pneumatischen Messtechnik auf der Fachmesse AMB 2016. Erstmals vorgestellt wird im Bereich der pneumatischen Messtechnik der Messrachen Hommel-Etamic AG380 aus der bewährten Produktlinie GAGELINE. Besuchen Sie uns auf der AMB in Stuttgart vom 13. bis 17. September 2016 in Halle 1, Stand E81.

AG380-Schnellspannsystem

In der dimensionellen industriellen Fertigungsmesstechnik werden pneumatische Messrachen zur zuverlässigen Messung eng tolerierter Wellen eingesetzt. Die pneumatische Messtechnik ist in der Lage, insbesondere in rauer Fertigungsumgebung hochpräzise und wiederholgenau über Jahre hinweg zuverlässige Messergebnisse zu liefern.

Mussten Kunden bislang zur Fertigung eines neuen Werkstücktyps stets in neue durchmesserspezifische pneumatische Messrachen investieren, so kann mit dem Messrachen Hommel-Etamic AG380 von Jenoptik schnell, kostengünstig und flexibel auf verschiedene Durchmesser (Bereich Ø 17-48mm) eingestellt und mit gewohnter Präzision gemessen werden.

Für Klein- und Prototypenserien, aber auch für die Großserie ist der flexible Messrachen somit prädestiniert. Auf Grund seines neuen Schnellspannsystems kann der AG380 erstmals mühelos an den gewünschten Messstellen positioniert und befestigt werden. Ein als Zubehör erhältliches Retrofit Kit bietet die Möglichkeit, ein eventuell vorhandenes Messsystem einfach umzurüsten.

Der Hommel-Etamic AG380 ist ab Herbst 2016 erhältlich.

Neue Mess- und Auswertesoftware Hommel-Etamic TOLARIS optic

Mit der bewährten OPTICLINE-Produktfamilie ist die Jenoptik-Sparte Automotive Marktführer in diesem Bereich. Bereits im Vorjahr hatte Jenoptik die neue Maschinengeneration der Hommel-Etamic C-Serie aus der OPTICLINE-Produktfamilie vorgestellt, unter anderem mit verbesserten Leistungsdaten, neuen Funktionalitäten und vereinfachter Maschinen-Bedienung. Nun folgt die neue Software.

Die Bedieneroberfläche präsentiert sich sehr übersichtlich und benutzerfreundlich. So passen sich beispielsweise Toolbars automatisch den aktuellen Wünschen des Benutzers an. Die neue TOLARIS optic erlaubt es dadurch, auch ungeübten Anwendern intuitiv und somit schnell und nachvollziehbar Prüfpläne zu erstellen. Ein integrierter Wizard zur Prüfplanerstellung und zum Anlegen von Prüfmerkmalen sowie eine Importfunktion für CAD (dxf und dfd) sind nun integriert.

Zu den weiteren Highlights der Software gehören:

  • Live-Modus: die schnellste Kombination aus Prüfplanerstellung und Ergebnisermittlung. Die sofortige visuelle und messtechnische Rückmeldung erleichtert das Anlegen selbst komplexer Prüfmerkmale und vermeidet Fehler.
  • Eine verbesserte Analysefunktion: Klar dokumentierte Ergebnisse und Detaildarstellungen verkürzen die Mess- und Analysezeit. Das steigert die Effizienz und spart Ressourcen.
  • Scan und Darstellung von Konturen in verschiedenen Winkelstellungen sowie eine Mehrfachanzeige der Werteverläufe können nun sehr schnell erledigt werden.

Die neue Software ist ab Januar 2017 erhältlich.

Kombinierte Rauheits- und Konturenmessung in einem Zug

Der Hommel-Etamic surfscan aus der Produktlinie WAVELINE ist das universelle Rauheits- und Konturenmesssystem für die Qualitätskontrolle. Mit dem optomechanischen Tastsystem werden Rauheit und Kontur des Werkstückes in einem Zug gemessen. Dadurch beschleunigt sich der Messvorgang bei gleichbleibend hoher Qualität. Passend dazu stellt Jenoptik ihre neue, optimierte Software Hommel-Etamic EVOVIS 2.0 auf der AMB 2016 vor. Mit Schwerpunkten für CNC-gesteuerte Programmabläufe wurde der verfügbare Funktionsumfang erweitert und die Bedienung abermals vereinfacht. Die Messergebnisse werden mit der Auswertesoftware über eine einheitliche Oberfläche für die Rauheits- und Konturmessung dargestellt. Über klar verständliche Piktogramme, unterstützt durch umfassende Assistenzfunktionen, kann der Bediener die leistungsfähigen Mess- und Auswertemöglichkeiten nach individuellen Bedürfnissen nutzen.

Live-Demonstrationen gibt es direkt am Messestand von Jenoptik in Halle 1, Stand E81.

Vorstellung weiterer Messsysteme zur Rauheitsmessung sowie Formmessung

Mit dem FORMLINE-Formmessgerät Hommel-Etamic F455 können die Rundheit, Zylinderform und Ebenheit von Werkstücken präzise bestimmt werden. Dabei richtet das Messsystem die Bauteile automatisch aus und überprüft die Form- und Lagetoleranzen mithilfe von drei CNC-gesteuerten Messachsen. Der Arbeitsaufwand ist somit geringer als bei herkömmlichen Geräten. Optional lassen sich auch Rauheit, Welligkeit und Drall prüfen.

Auch für Rauheitsmessungen stellt Jenoptik vielseitige Messsysteme auf der Messe aus, so die mobilen, kabellosen WAVELINE-Messsysteme W5, W10 und W20. Diese robusten und hochpräzisen Lösungen liefern auch in produktionsnaher Umgebung absolut präzise Ergebnisse. Sie verfügen über kabellose Bluetooth®-Technologie für unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten und je nach Modell über einen integrierten oder optionalen Drucker für sofortigen Ausdruck der Messergebnisse.

Fotos und weitere Details finden Sie in der Jenoptik-Bilddatenbank unter „Automotive AMB 2016“.

Über Jenoptik und die Sparte Automotive

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Optical Systems, Healthcare & Industry, Automotive, Traffic Solutions sowie Defense & Civil Systems aktiv.

Mit der Sparte Automotive zählt Jenoptik zu den führenden Herstellern von Messtechnik und Laseranlagen für Fertigungsprozesse in der Automobilindustrie. Zum Portfolio im Bereich Metrology gehört hochpräzise berührende und berührungslose Fertigungsmesstechnik für die pneumatische, taktile oder optische Prüfung von Rauheit, Konturen, Form und die Bestimmung von Dimensionen in jeder Phase des Fertigungsprozesses sowie im Messraum. Umfassende Dienstleistungen wie Beratung, Schulung und Service inklusive langfristiger Wartungsverträge runden das Metrology-Angebot ab.

Im Bereich Laser Processing entwickelt Jenoptik 3D-Lasermaschinen, die im Zuge der Prozessoptimierung und Automatisierung in Fertigungslinien der Kunden integriert werden. Diese dienen der Bearbeitung von Kunststoffen, Metallen und Leder mit höchster Effizienz, Präzision und Sicherheit. Ergänzt wird das Produktportfolio durch energieeffiziente und umweltfreundliche Abluftreinigungsanlagen für die Beseitigung von Schadstoffen, die in der Laserbearbeitung und anderen industriellen Prozessen entstehen.

Automotive

Ansprechpartner Engin Akyol - Manager Kommunikation und Marketing Sparte Automotive

Engin Akyol

Manager Kommunikation und Marketing

+49 7720 602-158

+49 7720 602 123

engin.akyol@jenoptik.com