WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Jenoptik erhält weiteren Auftrag von Raytheon im Wert von knapp 4 Mio Euro

Jenoptik liefert im Bereich der Verteidigungstechnik erneut wesentliche Komponenten für das Flugabwehrraketensystem Patriot.

Energieversorgung für Patriot-Raketenabwehrsystem

Der Auftrag von Raytheon umfasst Stromerzeuger-Aggregate, die das Radar und die Trägersysteme (Launcher) des Raketenabwehrsystems mit elektrischer Energie speisen. Jenoptik entwickelt und produziert die Stromversorgungsaggregate sowie weitere Subsysteme für Patriot in Deutschland am Standort Altenstadt (Bayern).

Als langjähriger Lieferant für das System hatte der Technologiekonzern erst Anfang August mehrere Auftragseingänge vermeldet. Bis zum Jahresende werden weitere Ordereingänge erwartet. Alle Aufträge werden sowohl 2016 als auch 2017 zum Umsatz und Ergebnis des Segments Defense & Civil Systems beitragen. Das Segment steigerte nach einem starken Jahr 2015 auch im 1. Halbjahr 2016 den Umsatz und das Ergebnis. Der Umsatz des Segments lag im 1. Halbjahr bei 111 Mio Euro.

Patriot ist ein bodengestütztes Mittelstrecken-Flugabwehrraketensystem und dient der Abwehr von Flugzeugen, taktischen ballistischen Raketen und Marschflugkörpern.

Über Jenoptik und die Sparte Defense & Civil Systems

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Optical Systems, Healthcare & Industry, Automotive, Traffic Solutions sowie Defense & Civil Systems aktiv.

Die Sparte Defense & Civil Systems entwickelt, produziert und vertreibt mechatronische und sensorische Produkte für zivile und militärische Märkte. Das Portfolio reicht von einzelnen Baugruppen, die von den Kunden in ihre Systeme integriert werden, bis hin zu kompletten Systemen und Endprodukten. Die Kompetenzfelder der Sparte sind: Energiesysteme, Optische Sensorsysteme, Stabilisierungssysteme, Luftfahrtsysteme sowie Radome & Composites. Ein leistungsfähiger Kundendienst sichert die Betreuung der Jenoptik-Produkte und Kundensysteme über die meist langjährigen Nutzungsphasen ab. Zu den mechatronischen Produkten zählen dieselelektrische Aggregate, elektrische Maschinen wie Generatoren, Elektromotoren oder Umformer, Leistungselektronik, Heizsysteme und Controller, sowie Liftsysteme, Rettungswinden. Diese werden eingesetzt in Antriebs-, Stabilisierungs- und Energiesystemen für militärische und zivile Fahrzeug-, Bahn- und Flugzeugausrüstungen. Die sensorischen Produkte umfassen Infrarot-Kamerasysteme und Laser-Distanzmessgeräte. Sie werden eingesetzt in der Automatisierungstechnik sowie in der Sicherheitstechnik und der militärischen Aufklärung.

Kontakt

Ansprechpartner Petra Klaehn - Manager Kommunikation und Marketing Sparte Defense and Civil Systems

Petra Klähn

Managerin Kommunikation und Marketing

+49 4103 60-5947

+49 4103 60-4501

Ansprechpartner Katrin Lauterbach - Leiterin Kommunikation und Marketing JENOPTIK AG

Katrin Lauterbach

Leiterin Kommunikation und Marketing

+49 3641 65-2255

+49 3641 65-2484

Persönliche Angaben

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Ihr Anliegen