WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Order für industrielle Thermografiekameras im Wert von fast sechs Millionen Euro

Die seit 1997 kooperierenden Partner InfraTec GmbH und Jenoptik verlängern ihre Zusammenarbeit um zwei weitere Jahre. Im Rahmen des Abschlusses platzierte die Dresdner InfraTec eine Bestellung von knapp 500 mobilen und stationären Wärmebildkameras.

VarioCAM HD Infrared Camera

Jenoptik liefert Kameras in verschiedenen Konfigurationen und mit unterschiedlichem Zubehör zwischen November 2016 und Dezember 2018 für die InfraTec-Produkte VarioCAM HDx, VarioCAM HD und VarioCAM HD head sukzessive aus.

Die Kameras messen Oberflächentemperaturen detailgenau in Echtzeit und verwenden die Daten, um Produktionsabläufe exakt zu steuern. Je nach Typ bieten die leistungsstarken Kameras eine sehr hohe Bildauflösung mit bis zu 3,1 IR-Megapixel, sind leicht in bestehende Systeme zu integrieren und kostensparend aufgrund ihrer wartungsarmen Handhabung.

Bildmaterial finden Sie in der Jenoptik-Bilddatenbank unter Defense & Civil Systems / Press Photos.

Im Bild: Thermografiekamera VarioCAM HD ©Peter Eichler für Jenoptik

Über Jenoptik und das Segment Defense & Civil Systems

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik in den drei Segmenten Optics & Life Science, Mobility sowie Defense & Civil Systems aktiv.

Das Segment Defense & Civil Systems entwickelt, produziert und vertreibt mechatronische und sensorische Produkte für zivile und militärische Märkte. Das Portfolio reicht von einzelnen Baugruppen, die von den Kunden in ihre Systeme integriert werden, bis hin zu kompletten Systemen und Endprodukten. Die Kompetenzfelder der Sparte sind: Energiesysteme, Optische Sensorsysteme, Stabilisierungssysteme, Luftfahrtsysteme sowie Radome & Composites. Ein leistungsfähiger Kundendienst sichert die Betreuung der Jenoptik-Produkte und Kundensysteme über die meist langjährigen Nutzungsphasen ab. Zu den mechatronischen Produkten zählen dieselelektrische Aggregate, elektrische Maschinen wie Generatoren, Elektromotoren oder Umformer, Leistungselektronik, Heizsysteme und Controller, sowie Liftsysteme, Rettungswinden. Diese werden eingesetzt in Antriebs-, Stabilisierungs- und Energiesystemen für militärische und zivile Fahrzeug-, Bahn- und Flugzeugausrüstungen. Die sensorischen Produkte umfassen Infrarot-Kamerasysteme und Laser-Distanzmessgeräte. Sie werden eingesetzt in der Automatisierungstechnik sowie in der Sicherheitstechnik und der militärischen Aufklärung.

Kontakt

Ansprechpartner Petra Klaehn - Manager Kommunikation und Marketing Sparte Defense and Civil Systems

Petra Klähn

Kommunikation und Marketing

+49 4103 60-5947

+49 4103 60-4501

Persönliche Angaben

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Ihr Anliegen