WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

EMO 2017: Jenoptik präsentiert automatisierte Lösungen in der Fertigungsmesstechnik

In Hannover zeigt Jenoptik mehrere Neuheiten in der industriellen Messtechnik für aktuelle Trends in der Qualitätssicherung.

Opticline CA618 optische Messtechnik

Im Fokus sind Industrie 4.0-taugliche, automatisierte Lösungen für die Fertigungsmesstechnik. Besuchen Sie Jenoptik auf der EMO vom 18. bis 23. September 2017 in Halle 6, Stand D26.

Opticline CA-Serie mit Roboterbeladung

Die optischen Messsysteme der Opticline CA-Serie eignen sich besonders für flexible Automatisierungslösungen. Sie sind äußerst robust und speziell für die dauerhafte Verwendung in rauen Produktionsumgebungen konstruiert. Dabei prüfen sie äußerst präzise und zuverlässig die Dimension, Form und Lage der wellenförmigen Werkstücke während der Fertigung, zum Beispiel Motoren- und Getriebewellen, Turbolader, Ventile und Kolben. Die optischen Messsysteme arbeiten berührungslos und in sekundenschnellen Messzyklen. Standardisierte Hard- und Software-Schnittstellen ermöglichen eine nahtlose und flexible Integration in automatisierte Produktionsabläufe. Die neue Mess- und Auswertesoftware Tolaris Optic erlaubt eine einfache Programmierung mit grafischer Bedieneroberfläche sowie intuitive und auf messtechnische Aufgaben fokussierte Funktionen.

Die auf der EMO ausgestellte Lösung zeigt eine kompakte Einheit aus Handlingsroboter mit Werkstückspeicher und dem optischen Wellenmessystem Opticline CA618. Sie wurde von Jenoptik in Zusammenarbeit mit der Firma RoboMAX aus Blumberg im Schwarzwald geplant und realisiert.

Waveline Wavemove: vollautomatische Rauheits- und Konturenmessung

Die Waveline Wavemove Messsysteme bieten individuelle, CNC-gesteuerte vollautomatische Rauheits- und Konturenmessungen direkt an der Fertigungslinie. Bis zu acht voneinander unabhängige CNC-Achsen positionieren Werkstück und Messsystem für die präzise Messung aller erforderlichen Merkmale vollautomatisiert. Werkstückspezifische Aufnahmevorrichtungen erleichtern das Be- und Entladen der Werkstücke. Auf Wunsch können die Werkstücke automatisch identifiziert und den Qualitätsdaten zugeordnet werden.

Hommel-Movomatic DF500: In-Prozess-Messsystem für Kurbelwellen jetzt auch mit Welligkeitsmessung

Das In-Prozess-Messsystem Hommel-Movomatic DF500 wurde speziell für den Einsatz in modernen Pendelhubschleifmaschinen entwickelt. Während des Schleifprozesses kontrolliert es die Durchmesser der Haupt- und Hublager von Kurbelwellen – und das bei voller Bearbeitungsgeschwindigkeit. Das System ist besonders solide konstruiert und garantiert eine hohe messtechnische Genauigkeit.

Welligkeiten entstehen im Schleifprozess durch überlagerte Relativbewegung zwischen Schleifscheibe und Werkstück. Durch ein neu entwickeltes und patentiertes Messverfahren kann nun in der Werkzeugmaschine auch die Welligkeit (Rattermarken) mit dem DF500/DF700 an den Haupt- und Hublagern von Kurbelwellen gemessen werden. Dadurch ist es möglich, schon in der Werkzeugmaschine eine Überprüfung auf eventuell funktionsschädliche Welligkeiten auf den Lageroberflächen festzustellen.

Live-Demonstrationen aller Produktneuheiten sowie weiterer Geräte sehen Sie direkt am Messestand von Jenoptik: Besuchen Sie uns in Halle 6, Stand D26!

Fotos finden Sie in der Jenoptik-Bilddatenbank in der Galerie Aktuelle Bilder / EMO 2017.

Im Bild: Optisches Wellenmesssystem Opticline CA618.

Über Jenoptik

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik in den drei Segmenten Optics & Life Science, Mobility sowie Defense & Civil Systems aktiv.

Mit dem Bereich Automotive im Segment Mobility zählt Jenoptik zu den führenden Herstellern von Messtechnik und Laseranlagen für Fertigungsprozesse in der Automobilindustrie. Zum Portfolio im Bereich Metrology gehört hochpräzise berührende und berührungslose Fertigungsmesstechnik für die pneumatische, taktile oder optische Prüfung von Rauheit, Konturen, Form und die Bestimmung von Dimensionen in jeder Phase des Fertigungsprozesses sowie im Messraum. Umfassende Dienstleistungen wie Beratung, Schulung und Service inklusive langfristiger Wartungsverträge runden das Metrology-Angebot ab.

Kontakt

Ansprechpartner Engin Akyol - Manager Kommunikation und Marketing Sparte Automotive

Engin Akyol

Kommunikation und Marketing

+49 7720 602-158

+49 7720 602 123

Persönliche Angaben

Anrede

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Ihr Anliegen