WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Jenoptik stellt Fertigungsmesstechnik auf der METAV aus

Für die Qualitätssicherung in der Fertigung präsentiert Jenoptik ihre Produkte ab 20. Februar 2018 auf der METAV in Düsseldorf. Die Systeme der optischen und taktilen Messtechnik sind auf die kundenspezifischen Anforderungen ausgerichtet und reichen vom fertigungsnahen Messplatz bis zu vollautomatischen Messsystemen.

Sicherstellung der Verfügbarkeit Ihrer Messsysteme durch unsere präventiven und reaktiven Dienstleistungen

Auf der METAV, der internationalen Fachmesse für die Fertigungstechnik und Automatisierung, stellt die Jenoptik-Sparte Automotive Lösungen zur fertigungsnahen Qualitätssicherung vor. Im Fokus stehen Messsysteme zur Prüfung von Oberflächenrauheiten und zur Bestimmung von Form- und Lagetoleranzen, die die besonderen Messbedingungen in der Fertigungsumgebung berücksichtigen.

Dass die Qualitätssicherung in der Fertigung zunehmend wichtiger wird, zeigt nicht zuletzt die „Quality Area“ auf dem Messegelände. Neben hohen Qualitätsansprüchen und einem zunehmenden wirtschaftlichen Druck hat sich die Schnelligkeit der Produktionsverfahren zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor entwickelt. Bedingt durch kurze Reaktionszeiten in modernen Fertigungslinien müssen sich Qualitätskontrollen an Werkstücken dieser Herausforderung stellen, ohne an Präzision einzubüßen.

Weitere Informationen und eine ausführliche Beratung zur Jenoptik-Messtechnik – nicht zuletzt im Rahmen von Industrie 4.0 – erhalten Besucher vom 20. bis 24. Februar 2018 am Jenoptik-Stand der METAV in Düsseldorf, Halle 161, Stand D07.

Optische Wellenmesstechnik mit vollautomatischer Fertigungseinbindung

Hohe Erwartungen stellt die Qualitätssicherung beispielsweise an die Möglichkeiten optischer Messsysteme. Hier investiert Jenoptik seit vielen Jahren in die Entwicklung der optischen Wellenmesstechnik für den Einsatz in der Produktion. Mit den Opticline-Serien CS, C und CA bietet Jenoptik optisch-berührungslose Wellenmesstechnik an, mit denen Dimensionen, Form- und Lagetoleranzen sowie Geometrien in einem System gemessen werden.

Rauheits- und Konturenmessung

Auf der METAV präsentiert Jenoptik darüber hinaus Produkte zur taktilen Messung von Rauheit und Kontur im klassischen Umfeld der Qualitätssicherung. Das mobile Rauheitsmessgerät Waveline W10 ist ein verlässliches Instrument zur Überwachung der Oberflächenqualität direkt in der Fertigung.

Den stationären Bereich deckt das Messsystem Waveline T8000 Surfscan ab. Die hochpräzise, parallele Messung von Rauheits- und Konturmerkmalen an gekrümmten oder geneigten Oberflächen erfordert ein Messsystem mit hoher Auflösung bei gleichzeitig großem Messbereich.

Hocheffiziente Lösung für die kombinierte Form- und Rauheitsmessung

Die Jenoptik-Formmesssysteme reichen vom kompakten Rundheitsmessgerät über voll automatisch ablaufende CNC-Messplätze für alle Form- und Lagetoleranzen bis hin zum kombinierten Form- und Rauheitsmesssystem. Das Formline F435 ist für das vollautomatische Messen von Form- und Lagetoleranzen konzipiert. Sogar Rauheits- und Welligkeitsmessungen lassen sich in einer Aufspannung erledigen. Die optisch ansprechende und kompakte Erscheinung ist nur ein erstes äußeres Zeichen für eine Reihe von Verbesserungen, die sich beim Einsatz in Form erhöhter Produktivität, verbesserter Funktionalität und hohem Bedienkomfort zeigen.

Über Jenoptik

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik in den drei Segmenten Optics & Life Science, Mobility sowie Defense & Civil Systems aktiv.

Mit dem Bereich Automotive im Segment Mobility zählt Jenoptik zu den führenden Herstellern von Messtechnik und Laseranlagen für Fertigungsprozesse in der Automobilindustrie. Zum Portfolio im Bereich Metrology gehört hochpräzise berührende und berührungslose Fertigungsmesstechnik für die pneumatische, taktile oder optische Prüfung von Rauheit, Konturen, Form und die Bestimmung von Dimensionen in jeder Phase des Fertigungsprozesses sowie im Messraum. Umfassende Dienstleistungen wie Beratung, Schulung und Service inklusive langfristiger Wartungsverträge runden das Metrology-Angebot ab.

Kontakt

Ansprechpartner Claudia Böhme - Koordinator Kommunikation und Marketing Sparte Automotive

Claudia Böhme

Kommunikation und Marketing

+49 3641 65-4652

+49 3641 65-3628

Persönliche Angaben

Anrede

Ihr Anliegen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.