WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus LinkedIn

AMB 2018: Jenoptik zeigt ein neues automatisiertes Wellenmesssystem Opticline

Jenoptik präsentiert ihr breites Portfolio in der industriellen Messtechnik auf der Fachmesse AMB 2018, der Internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung, vom 18. bis 22. September 2018 in Halle 7, am Stand A33.

Wellenmesssystem Opticline mit Roboterhandling

In Stuttgart präsentiert Jenoptik eine Vielzahl an neuen Produkten und ihr Know-how in der optischen, pneumatischen und taktilen Messtechnik. Unabhängig von der Messmethode bietet Jenoptik ihren Kunden innovative Lösungen für diverse Anwendungsbereiche in der Metallbearbeitung, in der Automobilproduktion sowie der Medizintechnik an.

Live-Demonstrationen gibt es direkt am Messestand von Jenoptik in Halle 7 am Stand A33.

Bilder finden Sie in der Jenoptik-Bilddatenbank in der Galerie Automotive / AMB 2018.

Opticline – optische Wellenmessgeräte: Fokus auf Roboter

Auch in diesem Jahr präsentiert Jenoptik ein Highlight-Produkt der Opticline-Serie für die effiziente Prozessautomatisierung: ein neuer Handlingsroboter mit Werkstückspeicher in Kombination mit dem effizienten Wellenmesssystem Opticline C305. Diese kompakte Einheit wurde von Jenoptik in Zusammenarbeit mit den Firmen Erler GmbH aus Dormettingen und Viktor Hegedüs GmbH aus Wehingen geplant und realisiert.

Die Kombination optischer Wellenmesstechnik und automatisierter Roboterbeladung ermöglicht eine sekundenschnelle Inspektion zahlreicher Prüfmerkmale. Zudem werden wichtige Mitarbeiterressourcen geschont und mögliche negative Werkereinflüsse gezielt vermieden. Der Kunde kann somit den Fokus stärker auf die Qualitäts- und Prozesskontrolle legen. Die Zeit der stichprobenartigen Kontrollen ist vorbei – durch die Erhöhung der Prüfintervalle kann eine bis zu 100-Prozent-Kontrolle erfolgen und die Produktsicherheit in der Fertigung signifikant erhöht werden. Die Prozesskosten werden optimiert und die Verlässlichkeit als qualifizierter Lieferant wird deutlich gesteigert.

Kleinste Fehlstellen in Bohrungen taktzeitgenau erkennen

Mit dem Oberflächenprüfsystem Visionline IPS B5 ist nun auch die Prüfung kleinster Bohrungen (ab 5 mm) möglich. Durch innovative Kamera- und Beleuchtungstechnik, einer adaptiven, dynamischen Maskierung und einer hohen Auflösung ist eine automatisierte 100-Prozent-Prüfung von Planflächen in Linientaktzeit möglich. Das Messsystem erlaubt eine schnelle Inspektion der kompletten Bohrungsinnenflächen, die Überprüfung und Vermessung von Innenkonturen sowie die Bewertung von Defektstellen. Die 360°-Optik der Sensoren erstellt ein Bild der gesamten Bohrungsfläche. Der schnelle und robuste Sensor erfüllt somit alle Anforderungen zur 100-Prozent-Kontrolle der Produktqualität im verketteten Einbau einer Fertigungslinie.

Neue Generation der Rauheits- und Konturenmesstechnik: Waveline W800

Die neue Generation von Rauheits- und Konturenmessgeräten der Produktlinie Waveline wurde konzipiert, um den Kundenanforderungen hinsichtlich flexiblen, schnellen und präzisen Messvorgängen gerecht zu werden. Die Messplätze sind modular konzipiert und können jederzeit erweitert werden. Die W800-Modellreihe eignet sich besonders für die vielen unterschiedlichen Messaufgaben im Messraum mit typischerweise manuellen oder halbautomatisierten Messabläufen.

Eine Besonderheit der W800 ist die leichte Wechselbarkeit der Tastsysteme über einen neuen Schnellwechseladapter. Damit wird ein Höchstmaß an Flexibilität in der täglichen Messpraxis erreicht. Die Modellreihe W800 deckt unterschiedliche Leistungsanforderungen ab und bietet für jeden Anwendungsbereich das passende Tastsystem.

Im Bild: Die kompakte Einheit aus Handlingsroboter mit Werkstückspeicher in Kombination mit dem effizienten Wellenmesssystem Opticline C305.

Über Jenoptik

Als globaler Technologie-Konzern ist Jenoptik in den drei Segmenten Optics & Life Science, Mobility sowie Defense & Civil Systems aktiv.

Mit dem Bereich Automotive im Segment Mobility zählt Jenoptik zu den führenden Herstellern von Messtechnik und Laseranlagen für Fertigungsprozesse in der Automobilindustrie. Zum Portfolio im Bereich Metrology gehört hochpräzise berührende und berührungslose Fertigungsmesstechnik für die pneumatische, taktile oder optische Prüfung von Rauheit, Konturen, Form und die Bestimmung von Dimensionen in jeder Phase des Fertigungsprozesses sowie im Messraum. Umfassende Dienstleistungen wie Beratung, Schulung und Service inklusive langfristiger Wartungsverträge runden das Metrology-Angebot ab.

Kontakt

Ansprechpartner Automotive Eric Rüland

Eric Rüland

Kommunikation und Marketing

+49 7720 602-117

Persönliche Angaben

Anrede

Ihr Anliegen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.