WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Individuelle interferometrische Prüfungen von Optiken mit computergenerierten Hologrammen

Die computergenerierten Hologramme von Jenoptik setzen Sie zur interferometrischen Prüfung von Optiken ein. Dabei ist der Messaufbau exakt auf Ihre spezifischen Anforderungen abgestimmt.

Computer Generated Holograms (CGH)
Durch schnelle und effiziente Mikrolithographie-Verfahren fertigt Jenoptik computergenerierte Hologramme (CGHs). Wir entwerfen individuell für Sie einen Testaufbau. So setzen Sie interferometrische Prüfungen von diffraktiven asphärischen Linsen präzise um.

Die computergenerierten Hologramme wandeln die Wellenfront des Interferometer-Objektivs zu einer asphärischen Wellenfront um. Das erweitert Ihre Standard-Testmöglichkeiten für Fizeau-Interferometer. So werden Asphären, Zylinder und Freiformen prüfbar.

Im Interferometer positionieren Sie das computergenerierte Hologramm präzise anhand der integrierten Justage-Struktur. Das CGH befindet sich zwischen dem Messobjektiv und dem Objekt, das Sie messen wollen. Der Abstand ist dabei individuell festgelegt, um die volle Auflösung des Objektivs für Ihre Messung zu nutzen. Reflexionen werden dabei durch die geeignete Wahl der CGH Position fast vollständig ausgeschlossen.

Die CGHs können auf Substraten belichtet werden, welche extra für den Einsatz als CGH vorbereitet wurden. Damit garantieren wir eine hervorragende Messgenauigkeit und Güte der Messung. Die computergenerierten Hologramme sind praktisch verschleißfrei und bieten Ihnen eine schnelle und hochauflösende Messung mit hoher Präzision und Wiederholbarkeit. Sie sind damit das ideale Werkzeug für die Messung und Korrektur von Optiken. Auch große Stückzahlen prüfen Sie damit schnell und einfach.



Vorteile

  • Kundenspezifisch: Individuelle CGHs für Ihre spezifischen Ansprüche.
  • Optimiert: Messaufbau perfekt auf interferometrische Prüfungen ausgelegt.
  • Präzise: Hologramm exakt im Interferometer positionieren.
  • Effizient: Genormte Produktionsvorgänge garantieren schnell hergestellte Hologramme.
  • Know-How: Jenoptik-Experten beraten und betreuen Sie.


Anwendungsgebiete

  • Präzisionsmessungen: Interferometrische Prüfungen von Optiken, wie diffraktiven asphärischen Linsen.


Testaufbauten für CGH-basierte Messungen

Individuell einstellbare Testaufbauten ermöglichen die interferometrische Prüfung von asphärischen und zylindrischen Oberflächen. Ein besonderer Versuchsaufbau für kundenspezifische Anwendung muss im Voraus durch eine individuelle Beratung ermittelt werden.


Testaufbau 1 ermöglicht interferometrische Prüfung von konvexen Proben.

Testaufbau für computergenerierte Hologramme 1: Interferometrische Prüfung von konvexen Proben
Durch die Verwendung eines individuell berechneten computergenerierten Hologramms wird eine konvergente Testwelle erzeugt, die eine präzise Messung des Prüflings ermöglicht.



Testaufbau 2 ermöglicht interferometrische Prüfung von konkaven Proben.

Testaufbau für computergenerierte Hologramme 2: Interferometrische Prüfung von konkaven Proben
Die extrafokale Konfiguration des CGHs erzeugt eine divergierende Messwelle, die eine exakte Messung der Probe ermöglicht.

Testaufbau 3 ermöglicht ebenfalls eine interferometrische Prüfung von konkaven Prüflingen.

Testaufbau für computergenerierte Hologramme 3: Interferometrische Prüfung von konkaven Prüflingen
Die CGH-Konfiguration ist intrafokal und erzeugt eine divergierende Messwelle.
Der Vorteil dieses Testaufbaus ist, dass Komponenten mit großen Durchmessern getestet werden können.

Downloads

Haben Sie Fragen? Unsere Experten helfen Ihnen gern!

Vertrieb Mikrooptik

+49 3641 65-2442

+49 3641 65-2443

Persönliche Angaben

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Ihr Anliegen