WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Amplitudenmodulator ALM: Polarisationszustand durchgehenden Lichts auf Flüssigkristall-Basis verändern

Der Amplitudenmodulator ALM basiert auf einer vertwistet nematischen Flüssigkristallschicht. Sie setzen ihn ein, um den Polarisationszustand eines linear polarisierten Lichtstrahls zu modulieren.

Amplitude Modulator ALM
Mit dem Amplitudenmodulator auf Flüssigkristall-Basis beeinflussen Sie die Polarisation oder Intensität eines Lichtstrahls. Dabei müssen Sie keine mechanisch bewegten Teile einsetzen: Sie verändern die Steuerspannung an einer vertwistet nematischen Flüssigkristall-Schicht (LC-Schicht) und damit den Polarisationszustand eines passierenden linear polarisierten Lichtstrahls.

Mit einem Polarisator am Ausgang verändern Sie die Amplitude des durchgehenden Lichts. Dabei steuern Sie den ALM durch eine gleichspannungsfreie Wechselspannung zwischen 0 und 10 Volt an.

Der ALM funktioniert im Wellenlängenbereich 430 bis 1.600 Nanometern. Entsprechend Ihren Anforderungen stellen wir zudem Antireflexbeschichtungen für Ihren gewünschten Spektralbereich her. Die optisch aktive Fläche des Modulators hat in der Standardausführung einen Durchmesser von 20 Millimetern. Nach Bedarf bieten wir Ihnen auch hier individuelle Aperturen.

Vorteile

  • Elektrisch kontrollierbar: Polarisation / Intensität eines Lichtstrahls ohne mechanisch bewegte Teile verändern.
  • Leistungsfähig: Im Wellenlängenbereich 430 bis 1.600 Nanometern anwenden.
  • Individuell: Antireflexbeschichtungen und Aperturen für Ihre spezifischen Anwendungen.

Anwendungsgebiete

  • Optik: Kontrolle der Polarisation oder Amplitude eines Lichtstrahls ohne mechanisch bewegte Teile, d.h. vibrationsfrei.
  • Lasertechnik: Lichtmodulatoren als Laserzubehör.

Haben Sie Fragen? Unsere Experten helfen Ihnen gern!

Vertrieb Flüssigkristall-Lichtmodulatoren

+49 3641 65-3243

+49 3641 65-3807

Persönliche Angaben

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Ihr Anliegen