RecommendFacebook Twitter LinkedIn

Intelligentes Wachstum

Global wachsen ist das zweite Element unserer Strategie 2022. Und deshalb gehört seit Sommer 2018 das kanadische Unternehmen Prodomax Automation Ltd. zur Jenoptik-Familie. Die Akquisition war die größte, die Jenoptik in den letzten Jahren getätigt hat, und ergänzt das Technologieportfolio der Division Light & Production ideal. Denn so können wir unseren Kunden in der Automobilindustrie zunehmend integrierte Lösungen anbieten.

Jenoptik hat sich bereits über die letzten Jahre mit ihren hochmodernen Technologien zur Lasermaterialbearbeitung als Schlüssellieferant im globalen Automobilmarkt fest etabliert. Gemeinsam mit Prodomax erweitern wir nun schrittweise unser Lösungsangebot um komplette Fertigungsanlagen. Mehr als 200 Mitarbeiter von Prodomax designen, fertigen automatisierte Produktionslinien und implementieren diese bei unseren Kunden.

Das Know-how von Prodomax sowie das der 2017 akquirierten Five Lakes Automation wird vor allem für unsere strategische Weiterentwicklung und für ein nachhaltiges Wachstum unseres nordamerikanischen Automobilgeschäftes von Bedeutung sein. Darüber hinaus wollen wir unser Angebot an integrierten und flexiblen Lösungen für die Laserbearbeitung und Prozessautomation schrittweise auf andere strategische Industrien übertragen. Prodomax wird dank des weltweiten Jenoptik-Netzwerkes über Nordamerika hinaus künftig auch Kunden in Europa und Asien im Blick haben – das untermauert letztlich auch unsere Konzernstrategie zur weiteren Internationalisierung.

Zwischen Prodomax im kanadischen Barrie, Ontario, und dem Jenoptik-Campus in Rochester Hills, Michigan, USA, unserem Standort für industrielle Messtechnik und das Laseranlagengeschäft, bestehen enge Verbindungen. Beide Standorte befinden sich im Herzen der nordamerikanischen Automobilindustrie, die gemeinsam das Potenzial dieser Industrie noch besser erschließen können.

Intelligente Fertigungslösungen

Spezialist im Bereich Messtechnik

Unser Angebot an Messtechnik und Anwendungen für die industrielle Bildverarbeitung wird seit September 2018 durch die Akquisition der Jenaer OTTO-Gruppe mit ihren 2D- und 3D-Prüfsystemen gestärkt.

Wir arbeiten kontinuierlich an weiteren kleinen und großen Schritten, um unseren globalen Kunden intelligente Fertigungslösungen anbieten zu können.