RecommendFacebook Twitter LinkedIn

Materialabtrag mit der Kraft des Laserlichts für innovative Bearbeitungsverfahren

Mit der neuen Jenoptik JENscan® Produktfamilie werden neue Produktionsprozesse möglich. Spanloser Materialabtrag mit einem leistungsfähigen Laser für höchste Präzision und Prozessstabilität.

Der Laserabtrag ermöglicht die Bearbeitung von Strukturen, die mit gängigen Methoden nicht machbar sind und ersetzt damit, die bisherige mechanische Bearbeitung mit verschleißenden Werkzeugen. Staub, Verschmutzung und zahlreiche manuelle Arbeitsschritte entfallen, zu Gunsten von kürzeren Entwicklungs – und Prototyping – Zeiten und einer Serienproduktion mit immer perfekten Berarbeitungsergebnissen.

Vorteile des Laser-Lackabtrags

  • Beliebige Designs und Muster möglich
  • Nahtloser Abtrag von sehr großen Mustern
  • Bearbeitung großer 3D-Formen möglich
  • Höchste Präzision
  • Filigranste Strukturen und Linien
  • Bauteilabweichungen werden automatisch kompensiert
  • Vollständig automatisierter Prozess ohne manuelle Vor- oder Nachbearbeitung
  • Kein Werkzeugverschleiß

Laser-Lackabtrag

Aktuelle Designtrends in der Automobilindustrie zeigen, dass Lichtdesign eine immer größere Rolle zur Individualisierung von Fahrzeugen im In- und Exterieur einnimmt. Verschiedenste Bauteile werden mit Leuchtmitteln versehen, um feinste Strukturen und Geometrien, Logos und Linien zu erleuchten.

Erschaffen werden die aufwändigen Lichtdesigns durch partiellen Abtrag des intransparenten Lackes der durchleuchteten Kunststoffbauteile.

lackbatrag
Angetrieben durch einen leistungsstarken Laserscanner, trägt der durch einen Faserlaser generierte Laserstrahl, filigranste Muster mit großen Bearbeitungsgeschwindigkeiten ab. Großflächige Designs können so innerhalb kurzer Bearbeitungszeit erzeugt werden. Auch Geometrien, die größer als das Bearbeitungsfeld des Laserscanners sind, können abgetragen werden. Die dazu notwendigen optischen Vermessungssysteme, ermöglichen das nahtlose Aneinandersetzen und Positionieren mehrerer Bearbeitungsfelder. Durch eine robotergeführte Verfahrbewegung des JENscan® Style Bearbeitungskopfes, können auch große Bauteile mit schwer zugänglichen Flächen wie Stoßfänger bearbeitet werden.

Exterieur- und Licht-Design

Zur Individualisierung des Exterieur-Designs und zur stärkeren Darstellung der Markenidentität entstehen immer komplexere Geometrien, die mit konventionellen Technologien nicht mehr darstellbar sind. Durch den Laser-Lackabtrag werden diese Kundenwünsche erfüllt und es entstehen Muster auf Stoßfängern, Spoilern und Kühlergrills, die ein unverwechselbares Fahrzeugdesign ermöglichen. Durch die Hinterleuchtung der Bauteile wird verstärkt ein spezielles Nachtdesign hervorgehoben.

Nicht nur die Designsprache der Automobilhersteller, sondern auch funktionale Elemente wie Signal-, Positions- oder Kommunikationsleuchten können direkt in die lackierten Bauteile integriert werden. Diese werden nur im Bedarfsfall beleuchtet, sodass das Fahrzeugdesign im unbeleuchteten Zustand unbeeinträchtigt bleibt.

lackabtrag auto

Interieur- und Licht-Design

Auch im Fahrzeuginnenraum gibt es bereits heute schon zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für Zierelemente mit beleuchteten Konturen. Vor allem in Instrumententafeln, Mittelkonsolen und Türverkleidungen gibt es meist lackierte Bauteile, die durch gezielten Lackabtrag ein spezielles Nachtdesign erhalten können.

Auch Bedienelemente sowie Warn- und Informationslichter können mit der Jenoptik JENscan® Style eingebracht werden. Der Vorteil: Im deaktivierten Zustand sind diese Lichtelemente nahezu unsichtbar und treten erst durch die entsprechende Hinterleuchtung in den Vordergrund.

lackabtrag amaturenbrett

Laser Tire Carving

Laser Tire Carving

Die Entwicklung neuer Reifen oder Reifenprofile ist eine zeit- und kostenintensive Herausforderung für den Reifenhersteller, denn moderne Reifenprofile werden immer ausgefeilter um den Ansprüchen des Marktes zu genügen. Der Prozess, in dem Reifen-Prototypen heutzutage entstehen, ist jedoch in den meisten Fällen noch manuell ausgeführte „alte Handwerkskunst“.

Mit gepulster Laserbearbeitung ermöglicht es die JENscan® Tire Anlage von Jenoptik Light & Production, Reifenprototypen deutlich schneller und mit weniger Aufwand zu produzieren. Statt einen Prototyp in rund einer Woche in Handarbeit zu schnitzen, benötigt die JENscan Tire nur wenige Stunden, bis das Profil des Prototypen per Laser gefertigt ist. Mit einer minimal fertigbaren Strukturbreite von 0,2mm eignet sich die Laserbearbeitung auch für feinste Lamellen im Reifenprofil. Aus CAD-Daten können somit in kürzester Zeit nahezu vollautomatisch reale Prototypen werden, um die neuen Ideen für Reifenprofile bereits am nächsten Tag in der Realität testen.

Jenoptik Light & Production setzt hier erfolgreich die bewährte Expertise für Laserbearbeitung und Bauteilbewertung in einem neuen Anwendungsfeld um.

Vorteile des Lasermaterialbatrags bei Reifen

  • Echtes Rapid Prototyping für Reifen
  • Schnellere Iteration in der Reifenentwicklung
  • Keine Nachbearbeitung nötig
  • 0,2mm Strukturbreite für feinste Profile
  • Gleicht Toleranzen des Reifenrohlings automatisch aus
  • Minimierung der Entwicklungskosten per Reifen/Profiltyp

Mit Laserbearbeitung die Reifen von Morgen entwickeln

Die Anforderungen an heutige Reifen sind hoch und scheinen sich zunächst teilweise zu widersprechen: Moderne Reifen sollen einerseits bestmögliche Haftung bei einer immer größeren Bandbreite an Bedingungen bieten, andererseits möglichst wenig Rollwiderstand haben, um dadurch Benzin oder Strom zu sparen. Robust und langlebig sollen sie ebenfalls sein.

Erfahren Sie mehr.

autoreifen

Produktübersicht – Jenoptik-Systeme für Laserabtrag

JENOPTIK-JENscan® Style

jenscan style

JENOPTIK-JENscan® Style

JENOPTIK-JENscan® Style: Innovative, verschleißfreie Lösung für Lackabtrag, um durchscheinende Oberflächen zu erzeugen. Mit 3D-Vermessung und automatischer Positionierung.

JENOPTIK- JENscan® Tire

Lasermaterialabtrag an Reifen

JENOPTIK- JENscan® Tire: Neuester Maschinentyp für Materialabtrag. In dieser Konfiguration speziell für die Produktion von Reifenprototypen ausgelegt. Mit optischer Analyse des Reifens, Roboterführung.

Informieren Sie sich hier.

Ansprechpartner Lasermaschinen

Vertrieb Laseranlagen

+49 3641 65-2532

+49 3641 65-2540

Persönliche Angaben

Anrede

Ihr Anliegen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.