RecommendFacebook Twitter LinkedIn

Präzise Laserperforation für zuverlässige und unsichtbare Airbag-Aufreißlinien.

Die fortschrittliche Lasertechnologie ermöglicht das Airbag-Scoring in allen Komponenten des Fahrzeuginnenraums. Es dient zur Unterstützung der passiven Sicherheitsmerkmale in modernen Fahrzeugen.

Laserperforieren von integrierten Airbag-Lösungen

3D-Grafik Laserperforieren

Für eine hohe Leistungsfähigkeit von passiven Sicherheitsmerkmalen - wie Beifahrerairbags - ist es zwingend erforderlich, präzise Aufreißlinien in Fahrzeuginnenraumkomponenten zu realisieren. Bei der Technologie von Jenoptik erfolgt die Airbagschwächung durch einen Laser, der einen sehr sensiblen Materialabtrag von der Rückseite der Werkstücke ermöglicht. Der spezielle Laserstrahlsensor ermöglicht einen geschlossenen Bearbeitungsprozess, der eine homogene Schwächung bei minimaler Restwandstärke erzeugt, aber verhindert, dass der Laser das Material komplett durchschneidet. Dadurch werden höchste Sicherheits- und ästhetische Ansprüche erfüllt, da die Schwächungslinien völlig unsichtbar sind.

Die JENOPTIK-VOTAN® A ermöglicht die Bearbeitung eines breiten Materialspektrums. Abhängig von der zu bearbeitenden Anwendung werden unterschiedliche Laserquellen eingesetzt. So ist beispielsweise bei sehr temperaturempfindlichen Materialien wie Echtleder oder Dekorfolien der Einsatz eines Femtosekundenlasers notwendig. Neben einschichtigen Materialien können auch Verbundwerkstoffe bearbeitet werden. Typischerweise bestehen Verbundmaterialien aus einem harten Kunststoffträger mit einer Schaumstoffschicht und einer Dekorfolie. Diese hochwertigen Werkstücke werden in einem einzigen Bearbeitungszyklus bearbeitet, indem die Laserschwächung durch alle Schichten hindurch erzeugt wird, ohne die oberste Schicht zu durchdringen, um die Aufreißlinie möglichst unsichtbar zu machen.

Die Aufreißlinien selbst können durch eine Vielzahl von kreisrunden Sacklöchern mit oder ohne Restwandstärke oder mit Schlitzen in jeder möglichen Kombination und in jeder Geometrie nach Kundenwunsch erzeugt werden. Eine flexible Einstellung der Airbag-Öffnungskraft ist ohne Werkzeugwechsel möglich, um die bestmögliche Airbag-Performance zu ermöglichen.
  • SeitenairbagLederbearbeitung mit 

    JENOPTIK-VOTAN® A Scan

Vorteile der präzisen Laserperforation

  • Überwachung aller Prozessdaten & Parameter
  • Sichere Airbag-Schwächung für alle Fahrzeuginnenraum-Komponenten
  • Breites Spektrum an bearbeitbaren Materialien (einlagige Bauteile, Verbundwerkstoffe, hitzeempfindliche und natürliche Materialien wie Echtleder)
  • Bearbeitung von Verbundwerkstoffen in einem einzigen Bearbeitungszyklus
  • Material- und Dickenabweichungen werden durch den geschlossenen Bearbeitungsprozess automatisch kompensiert
  • Erreichbare Restwandstärken von 0,1mm - 1mm (je nach verwendetem Material)
  • Kundenspezifisches Schwächungsmuster für maximale Designfreiheit
  • Sauberer Prozess ohne Staub und Späne.
  • Kein Werkzeugverschleiß und geringer Wartungsaufwand

Produktvergleich - Jenoptik Laserperforations Systeme

Je nach Kundenanforderung und Anwendung bietet Jenoptik 2 Produktlinien zur Airbagschwächung an.

  • JENOPTIK-VOTAN® A-Familie: Airbagschwächung mit Restwandstärke für Verbund- oder einschichtige Materialien. Maximale Flexibilität durch verschiedene Maschinentypen, Layouts und Laserquellen.
  • JENOPTIK-VOTAN® S: Neuester Maschinentyp für die Airbagschwächung, der einlagige harte Instrumententafelträger mit Durchgangsbohrungen (ohne Restwandstärke) zum späteren Laminieren bearbeitet.

Produktvergleich - Jenoptik Laser - Airbagschwächungsmaschinen

Laserperforationsanlage JENOPTIK-VOTAN® A Classic

JENOPTIK-VOTAN® A Classic

  • Mehr als 20 Jahre Erfahrung.
  • Roboterbasiertes Maschinendesign mit stationärem Schneidkopf und Arbeitssensor.
  • Flexible Airbag-Schwächung durch kundenspezifische Layouts, Automatisierung und Teilezuführungsfunktionen.
Maschine Jenoptik Votan A Scan

JENOPTIK-VOTAN® A Scan

Laser - Scanner basiertes Maschinenkonzept mit Sensorfeld und Hubtisch für ergonomische Teilebeladung. Dabei sind 2 Laserquellen verfügbar:
  • CO2-Laser für alle Kunststoffmaterialien (Einschicht- oder Verbundmaterialien)
  • Femtosekundenlaser für Echtleder und andere wärmeempfindliche Materialien mit geringstem Wärmeeintrag durch einen mehrtaktigen Laserprozess. Einsatz kleinerer Laser und effizientes Absaugsystem für geringeren Energieverbrauch bei vergleichbarer Leistung wie JENOPTIK-VOTAN® A Classic
votan a plus

JENOPTIK-VOTAN® A+

  • Unsere bewährte Technologie auf einer neuen Plattform.
  • Schlanker Produktionsprozess der vordefinierten Technologieplattform für wirtschaftlichen Maschinentransport, Aufbau und Durchlaufzeit.
  • Optionspakete für die meisten gängigen Kundenanforderungen.
  • Modulares Maschinenkonzept für die schnelle Einrichtung zusätzlicher Optionen (z. B. Drehtisch oder zusätzliche Schneidfunktionen).
votan s laserperforation

JENOPTIK-VOTAN® S

  • Unser Laser-Scanner basiertes Maschinendesign speziell für die Erstellung von Durchgangslöchern in Instrumententafelträgern.
  • Erzeugen von vorgegebenen Loch-/Schlitz- und Brückenschwächungslinien.
  • Nach der Bearbeitung werden die Teile direkt mit einer integrierten Bildverarbeitungseinheit ausgewertet.
  • Schwächungsprogramm & Prozessauswertung individuell anpassbar
  • Kleinste verfügbare Stellfläche
  • Geeignetes Absaugsystem für minimale Verschmutzung

Informieren Sie sich hier!

Ansprechpartner Lasermaschinen

Vertrieb Laseranlagen

+49 3641 65-2532

+49 3641 65-2540

Persönliche Angaben

Anrede

Ihr Anliegen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.