RecommendFacebook Twitter LinkedIn

Präzises Laserschneiden von 3D-Bauteilen aus Kunststoff und Metall

Beim Laserschneiden bearbeiten Sie Metall und Kunststoff schnell und berührungslos. Das verschleißfreie Verfahren von Jenoptik garantiert niedrige Wartungskosten.

Laserschneidanlage zur Bearbeitung in der Automobilindustrie

Jenoptik ist einer der weltweit führenden Hersteller von Lasermaschinen und Lasersystemen zur Materialbearbeitung. Wir entwickeln und bauen effiziente Lasermaschinen für Ihre konkreten Produktionsaufgaben. So eröffnen wir Ihnen neue Fertigungsperspektiven. Ihre Prozessanforderungen, Produktionsumgebungen und spezifischen Ziele sind dabei unser Maßstab. Deshalb konfigurieren und optimieren wir unsere modularen Standardplattformen in enger Zusammenarbeit mit Ihnen zu einer maßgeschneiderten Lösung – weil Fortschritt eine exzellente Basis braucht.

Die Experten von Jenoptik helfen Ihnen dabei, Lasermaterialbearbeitungen für Ihre Applikationen in der Produktion zu finden. So bearbeiten Sie verschiedene Materialien, wie Metalle, Kunststoffe, Halbleiter, Textilien und Leder, effizient undkostengünstig. Dafür verwenden Sie hoch entwickelte Laserquellen wie Dioden-, Festkörper- und Faserlaser sowie auf den jeweiligen Prozess angepasste Lasermaschinen. Diese eignen sich für unterschiedliche Branchen – von der Automobilindustrie bis zur Wissenschaft.

In unserem Applikationslabor können Sie alle Laserstrahlquellen von Jenoptik testen. Dazu gehören verschiedene Dioden-, Festkörper- und Faserlaser. Hier überprüfen Sie in der Praxis, welcher Laser sich am besten für Ihre spezifischen Anwendungsziele eignet.

In unserem Kunden-Applikations-Zentrum haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, alle unsere Serienanlagen gezielt zu nutzen – und zwar an Ihren eigenen Produkten und unter realen Bedingungen. Sie wählen zwischen 15 verschiedenen Lasersystemen und -maschinen. Dabei werden Sie von hoch qualifizierten Ingenieuren unterstützt und beraten. Die Applikations-Zentren bieten Ihnen die Chance, Ihre Produktionsprozessenachhaltig weiterzuentwickeln. Ihr Feedback hilft uns zusätzlich, unsere eigenen Produkte stetig zu verbessern.

Mit der Lasertechnik von Jenoptik können Sie Metalle und Kunststoffe laserschneiden - effizient, materialschonend und extrem flexibel. Sie erzielen optimale Schnittergebnisse. Bei dem Verfahren stimmen Sie den Energieeintrag exakt auf den jeweiligen Bearbeitungsprozess ab. So vermeiden Sie, dass sich das Material verformt oder überhitzt. Dadurch sparen Sie Energie und Kosten.

Laserschneiden von Metall

Laserschneiden von Metallen

Laserschneiden von Metallen

Bearbeiten Sie Metall mit der hochentwickelten Roboter- und Strahlführungstechnik von Jenoptik schnell und höchst präzise. Per Laser erreichen Sie komplexe 3D-Bauteile auch an schwer zugänglichen Stellen. Lange Rüstzeiten Ihrer Maschinen entfallen, da Sie ein einziges Werkzeug für alle Aufgaben nutzen können. Nach dem Laserschneiden müssen Sie die Bauteile nicht reinigen, weil der Laserprozess ohne zusätzliche Schneidmittel arbeitet.

Laserschneiden von Kunststoff

Laserschneiden von Kunststoffen

Laserschneiden von Kunststoffen

Mittels Laser schneiden Sie Kunststoff energieeffizient und erzeugen besonders exakte Kanten. Das Verfahren ist berührungslos und schont das Material. So vermeiden Sie, dass Schäden an Ihrem 3D-Bauteil entstehen oder Ihr Werkzeug verschleißt. Zusätzlich saugen leistungsfähige Abluftreinigungsanlagen Schmauch auf. Das garantiert einen sauberen Bearbeitungsprozess.

Laserschneidanlage JENOPTIK-VOTAN® BIM: hochpräzises 3D-Schneiden von Metall und Kunststoff

Laserschneidanlage JENOPTIK-VOTAN® BIM

Mit der Laserschneidanlage aus dem Hause Jenoptik bearbeiten Sie 3D-Bauteile exakt nach Ihren Vorgaben und in maximaler Geschwindigkeit. Die Laserschneidanlage JENOPTIK-VOTAN® BIM eignet sich hervorragend zum 3D-Laserschneiden von Metall und Kunststoff. Die innovative Robotertechnologie bearbeitet komplexe Bauteile schnell, konturgenau und effektiv. Sie setzt vor allem in der Metallindustrie neue Maßstäbe.

Unser Spiegelsystem im Inneren des Leichtbau-Roboters leitet das Licht zum Schneidkopf. Die einzelnen Spiegel werden aktiv gekühlt und führen den Strahl zielgenau durch alle Achsen. Ein bewegtes Lichtleitkabel ist unnötig. Das macht die Laserschneidanlage sehr schlank und leicht. Der Schneidekopf hat viel Platz und ist dadurch sehr beweglich. So erreichen Sie auch schwer zugängliche Stellen.

Die Laserschneidanalage ist ein optimales Werkzeug für die Bearbeitung von 3D-Bauteilen. Die Konturen werden, trotz extrem niedriger Taktzeiten, außergewöhnlich genau ausgeschnitten. Die hohe Schnitt- und Zustellgeschwindigkeit beschleunigt den Prozess auf ein Maximum. Das System ist dynamisch und stellt sich optimal auf das Bauteil ein.

Durch den modularen Aufbau der Kernkomponenten integrieren Sie die Laserschneidanlage JENOPTIK-VOTAN® BIMproblemlos in Ihr System. Das kompakte Systemdesign hält sowohl die Kosten für die Inbetriebnahme als auch für den Service gering. Sie erhalten eine zuverlässige Laserschneidanlage, die bereits in mehr als 200 Betrieben der Automobilfertigung überzeugt. Gerne entwickeln wir in unserem bestens ausgestatteten Applikationszentrum eine spezielle Apparatur für Sie.

Interview in engineering.com vom 11. Dezember 2017 zum Thema: "Laser Cutting Robot Transmits Beam Through Hollow Internal Path".

Laserschneidanlage JENOPTIK-VOTAN® BIM: Clean-Cut Demonstration

Technische Fakten

JENOPTIK - VOTAN® BIM

Das Konzept der JENOPTIK - VOTAN® BIM-Serie basiert auf einer Strahlführung im Inneren des Roboters. Es können verschiedene Laserquellen mit einer Leistung von bis zu 4 kW eingesetzt werden, ohne dass eine aufwändige externe Strahlführung erforderlich ist. Mehrere Laserschneidroboter können in eine einzige Maschine integriert werden, um durch parallele Materialbearbeitung bei deutlich reduzierter Stellfläche eine höhere Leistung zu erzielen. Darüber hinaus sind unsere roboterbasierten Maschinen die ersten, die eine komplette Linienintegration des Laserschneidprozesses ermöglichen.

Laserschneiden von Metallen

Schlüsselfertiges System

Die JENOPTIK - VOTAN® BIM ist ein hochflexibles Plug & Play-System. Es kann mit dem passenden Laser für Ihre spezifische Kunststoff- oder Metallanwendung ausgestattet werden. Optional bieten wir integrierte Lösungen für die Abfallentsorgung und Abluftreinigung an. Zur Erhöhung des Arbeitsumfangs und der Produktivität können zwei Robotermodule in einer Standard-Maschinenaufstellung bei nahezu gleicher Grundfläche platziert werden.

Maßgeschneiderte Lösungen auf der Basis von BIM-Modulen

Der modulare Aufbau der JENOPTIK - VOTAN® BIM ermöglicht maßgeschneiderte Laserbearbeitungssysteme für das Laserschneiden auf höherem Automatisierungsniveau. Durch die Anordnung mehrerer Robotersysteme und Mehrzweckvorrichtungen innerhalb einer einzigen Zelle kann die Produktivität pro Stellfläche drastisch gesteigert werden. Das Ziel der JENOPTIK - VOTAN® BIM ist es, unsere Kunden auf dem Weg zu einer voll integrierten und automatisierten Laserschneidanlage zu begleiten.

AM-LP Automation

Automatisierte Linien für die Karosseriemontage

Über das Laserschneiden hinaus profitieren Sie von unserem erweiterten Know-how im Bereich der kundenspezifischen Automatisierung mit maßgeschneiderten robotergestützten Lösungen für Materialbearbeitungsaufgaben wie Schweißen, Falzen, Kleben, Nieten und anderen Verbindungstechnologien.

Ein klarer Fokus auf voll linienintegrierte Systeme, maximaler Durchsatz gepaart mit höchster Flexibilität ist unser treibender Faktor für Ihr nächstes Projekt.

Downloads

Vorteile der Laserschneidanlage

  • Überdurchschnittlich schnell: Der Laser bearbeitet das 3D-Bauteil in maximaler Geschwindigkeit.
  • Präzise: Die Laserschneidanalage arbeitet konturgenau und garantiert höchste Zugänglichkeit zum Werkstück.
  • Leistungsfähig: Laserleistung bis zu vier kW möglich.
  • Energieeffizient: Basierend auf unserer zuverlässigen Faserlasertechnologie bzw. CO2-Lasertechnik.
  • Kostengünstig: Niedrige Betriebskosten und geringer Serviceaufwand.
  • Zuverlässig: Im Bereich der Automobilfertigung sind mehr als 200 Laserbearbeitungsanlagen erfolgreich im Einsatz.

Anwendungen

  • Automobilindustrie: 3D-Laserbearbeitung von Kunststoff- und Metallbauteilen.
  • Haushaltstechnik: Laserschneiden von Gehäusen und Kunststoffbauteilen.

Produktansichten

Laserbearbeitung von Rohren - 3D-Laserschneiden von Metallen

Der Megatrend E-Mobilität erfordert neue Lösungen für die Produktion von Karosserieteilen. Gebogene und hydrogeformte Rohre und Rohrrahmen werden zu entscheidenden Elementen im E-Auto-Design, aber die Verarbeitung dieser Teile stellt besondere Herausforderungen an die Lieferanten von Fertigungsanlagen.

Aufgrund der Anforderungen an die Sicherheitsverfolgung ist die Einzelrahmenfertigung eine dieser Herausforderungen. Einzelrahmenfertigung bedeutet, dass alle Rahmenrohre in einer einzigen Charge (oder Losgröße eins) verarbeitet und dann zu einem Rahmen zusammengefügt werden. Die schiere Anzahl der zu schneidenden Rohre würde mit herkömmlichen Laserschneidsystemen eine enorme Anzahl an Vorrichtungen erfordern. Hochflexible Laserbearbeitungslösungen für die Bearbeitung von Rohren, die sich in Größe, Form und Schneidaufgabe unterscheiden, sind notwendig.

Wenn Sie mehr über das Laserschneiden in der E-Mobilität erfahren möchten:
Klicken Sie hier zum Download (eng)

Lasermikroschneiden von Nitinolröhrchen für medizinische Stents

Detail of a Nitinol stent

Detail eines Nitinol-Stents

Aufgabe / Problem

Nitinol, ein biokompatibles und superelastisches Formgedächtnismaterial, ermöglicht wichtige medizinische Anwendungen wie periphere Stents, Endoskope u.a. Bei der Herstellung von Stents werden kleine Nitinolröhrchen präzise, beschädigungs- und gratfrei mikrogeschnitten.Der Femtosekunden-Laser JenLas® D2.fs der Jenoptik wurde als Lichtquelle für das Stentschneiden eingesetzt und liefert Ergebnisse höchster Qualität bei gleichzeitig sehr hoher Produktivität.

Verfahren

Nitinol-Stent-Röhrchen haben typische Wandstärken von bis zu 250 μm. Schnittbreiten < 10 μm und Steilkegel sind erforderlich. Die Laserquelle JenLas® D2.fs wurde mit einer 50 mm Schneidoptik kombiniert

Ergebnis

Das Schneiden mit Femtosekunden-Impulsen funktioniert auf der Grundlage eines "Kaltablationseffekts". Dies gewährleistet gratfreie Mikroschnitte ohne Hitzeschäden im Material oder an der Oberfläche. Das Schneiden von extrem kleinen Radien und Strukturen wird unterstützt. Die geschnittenen Rohre sind bereit zum Polieren. Es wurden Schnittgeschwindigkeiten von über 250 mm/min in 250 μm dicken Rohrwänden erreicht, mit Konuswinkeln von weniger als 1°. Rückwandbeschädigungen werden durch die richtige Einstellung der Laserparameter auf die spezifischen Wandstärken und Durchmesser der Stent-Rohre verhindert.

Kommentar

Die Ergebnisse zeigen, dass die OEM-Femtosekunden-Laserquelle JenoptikJenLas® D2.fs ein ideales Werkzeug für die Mikrobearbeitung anspruchsvoller Anwendungen wie Nitinol-Stentrohren ist. Der Laser wurde für industrielle Umgebungen entwickelt und zeichnet sich durch eine hohe optische Ausgangsstabilität, < 400 fs Pulslänge und bis zu 40 μJ Pulsenergie aus.

Verarbeitung von harten und spröden Materialien

Processing industry diamond

Verarbeitung von Industriediamanten

Aufgabe / Problem

Harte und spröde Werkstoffe wie z.B. ( Diamant, Wolframcarbid, SiC ) werden überall dort eingesetzt, wo Härte, adhäsiver Verschleiß und Hochtemperaturbeständigkeit sowie chemische Beständigkeit erforderlich sind. Die Bearbeitung dieser Werkstoffe mit dem Laser bietet die Möglichkeit, die Prozessgeschwindigkeit bei noch guter Qualität zu erhöhen.

Verfahren

Um das Material mit hoher Produktivität und guter Qualität zu bearbeiten, ist es am besten, sowohl die JenLas® disk IR70E als auch die JenLas® disk IR70 zu verwenden. Wärmemanagement, Pulsenergie und Pulsdauer müssen bei diesen Materialien in der richtigen Einstellung sein, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Ergebnis

Wir zeigten Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 2 m/min für 1,4 mm dickes grünes Wolframcarbid. Bei SiC erreichten wir Abtragsraten bis zu 10 mm³/ min und bei Diamant erreichten wir 3 mm³/ min. Für Wolframcarbid und SiC gibt es nach der Bearbeitung nur einen kleinen Grat.

Kommentar

Die Laserparameter können unabhängig voneinander eingestellt werden, um beste Bearbeitungsergebnisse in harten und spröden Werkstoffen ohne abrasiven Verschleiß oder zu große Krafteinwirkung auf das Material zu erzielen. Die Jenoptik JenLas® disk IR70E und IR70 sind für industrielle Anforderungen ausgelegt. Diese Laser eignen sich für die Bearbeitung dieser anspruchsvollen Materialien je nach Anforderung entweder mit langen Pulsen ( IR70 ) oder mit kurzen Pulsen ( IR70E ).

Informieren Sie sich hier!

Ansprechpartner Lasermaschinen

Vertrieb Laseranlagen

+49 3641 65-4532

+49 3641 65-2540

Persönliche Angaben

Anrede

Ihr Anliegen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.