RecommendFacebook Twitter LinkedIn

Section Control mit intelligenten Systemen

Unsere Section Control Systeme messen die Durchschnittsgeschwindigkeit von Fahrzeugen und entschärfen so unfallgefährdete Streckenabschnitte. So sorgen sie für einen sicheren sowie besseren Verkehrsfluss – und verringern dadurch den Ausstoß von Emissionen.

Section Control gilt als eine der sichersten Möglichkeiten, um unfallgefährdete Straßenabschnitte wie Tunnel, Brücken, Autobahnen oder Baustellen zu entschärfen. Gleichzeitig verbessern unsere Systeme nachweislich den Verkehrsfluss und reduzieren den Ausstoß von CO². Die Geschwindigkeitsmessung startet, sobald ein Fahrzeug in den definierten Streckenabschnitt einfährt. Dazu erfasst eine hochauflösende Verkehrskamera das Kennzeichen und verschlüsselt es mithilfe moderner kryptologischer Technologie zusammen mit einem Zeitstempel. Wenn das Fahrzeug den Streckenabschnitt wieder verlässt, erfasst das System das Kennzeichen erneut. Es gleicht die beiden anonymisierten Datensätze miteinander ab, errechnet die Durchschnittsgeschwindigkeit und überprüft so, ob eine überhöhte Geschwindigkeit vorlag.

Unsere Messsysteme für Section Control arbeiten datenschutzkonform: Sie speichern die Kennzeichen nur, wenn die Fahrzeuge gegen das zulässige Geschwindigkeitslimit verstoßen. In diesem Fall macht das System ein Heckfoto und bei Bedarf auch ein Frontfoto, um den Fahrer eindeutig zu identifizieren. Dabei werden die Daten ausschließlich an Polizei oder Behörden übermittelt. Die Kameras wechseln automatisch in den Nachtmodus und erzeugen dank integriertem Infrarot-Blitz auch bei Dunkelheit deutliche Schwarz-Weiß-Bilder.

Zudem können Sie verschiedene Geschwindigkeitslimits für unterschiedliche Fahrzeugtypen festlegen und zwei bis vier oder mehr Fahrspuren gleichzeitig überwachen. Überwachte Streckenabschnitte lassen sich beliebig mit weiteren Ein- und Ausfahrten und somit zu einer sogenannten Multisection verknüpfen. Unsere Systeme für Section Control sind in diversen Ländern zertifiziert und zugelassen – zum Beispiel in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden oder Großbritannien.

Vorteile

  • Exakt: Die Systeme für Section Control messen die Durchschnittsgeschwindigkeit der Fahrzeuge präzise und zuverlässig.
  • Effektiv: Die Systeme sorgen für sichere Straßen und fließenden Verkehr. Dadurch reduzieren sie die Abgase.
  • Flexibel: Die Geräte für Section Control lassen sich fest installieren oder temporär für einen begrenzten Zeitraum nutzen – zum Beispiel während Straßenbauarbeiten.
  • Gerichtsfest: Hochauflösende Vorfallsfotos identifizieren das Fahrzeug und optional den Fahrer eindeutig bei einem Geschwindigkeitsverstoß.
  • Datenschutzkonform: Die Vorfallsbeweise werden verschlüsselt und nur bei einem Geschwindigkeitsverstoß gespeichert.
  • Sicher: Die Systeme für Section Control nutzen die neuste kryptologische Technologie.

Anwendungsgebiete

  • Geschwindigkeitsüberwachung: Messsysteme, um die Durchschnittsgeschwindigkeit auf bestimmten Streckenabschnitten zu erfassen.
  • Zivile Sicherheit: Mithilfe der Geschwindigkeitsmessgeräte Fahrzeuge identifizieren und Bewegungsmuster erkennen.
  • Kennzeichenerfassung: Gleichen Sie Kennzeichen mit aktuellen Fahndungslisten ab, sofern die gesetzlichen Bestimmungen das zulassen.
  • Reisezeiterfassung: Fahrern die zu erwartende Reisezeit in Baustellenabschnitten mitteilen oder diese Information für Statistiken über den Verkehrsfluss verwenden.

Produktübersicht

Mit den Messsystemen kontrollieren Sie die Durchschnittsgeschwindigkeit

TraffiSection S450

TraffiSection ist ein modulares Messsystem, das die Durchschnittsgeschwindigkeit auf einem Streckenabschnitt errechnet – zuverlässig und präzise.

VECTOR P2P zur Überwachung der Durchschnittsgeschwindigkeit

VECTOR P2P

Mit den Verkehrskameras VECTOR P2P überwachen Sie die Durchschnittsgeschwindigkeit auf einem Streckenabschnitt – auf bis zu vier Spuren gleichzeitig.

Produkte

TraffiSection S450: Modulare Section Control und gerichtsfeste Beweise

TraffiSection

Streckenabschnitte mit mehreren Ein- und Ausfahren effektiv und zuverlässig überwachen.

TraffiSection ermittelt die Durchschnittsgeschwindigkeit von Fahrzeugen über einen bestimmten Streckenabschnitt. Das stationäre Gantry-System (Brückensystem) ist modular aufgebaut und lässt sich auf Ihre Bedürfnisse anpassen. So kontrollieren Sie problemlos mehrere Fahrstreifen gleichzeitig oder vernetzen unterschiedliche Ein- und Ausfahrten eines Streckenabschnittes miteinander.

Das Messsystem speichert die erfassten Daten nur, wenn das zulässige Geschwindigkeitslimit überschritten wurde. Dabei können Sie für unterschiedliche Fahrzeugklassen individuelle Geschwindigkeitslimits festlegen. Liegt ein Geschwindigkeitsverstoß vor, liefern die Verkehrskameras optional Heck- und Front-Beweisfotos, um das Fahrzeug und den Fahrer einwandfrei zu identifizieren. Die Aufnahmen sind bei Tag und bei Nacht hochauflösend.

Das Messsystem TraffiSection ist in Deutschland (PTB), Österreich (BEV) und der Schweiz (Metas) offiziell zugelassen, um die Durchschnittsgeschwindigkeit zu erfassen.

Für Kunden in Österreich und der Schweiz gilt: Dank entsprechender Zulassung, binden Sie das System auf Wunsch an eine vorhandene Wechselverkehrszeichenanlage (WVZ) an.

Ihre Vorteile:

  • Präzise: Die Systeme messen die Durchschnittsgeschwindigkeit der Fahrzeuge genau.
  • Modular: TraffiSection lässt sich leicht installieren und verknüpfen.
  • Gerichtsfest: Hochauflösende Beweisfotos identifizieren den Fahrer und das Fahrzeug eindeutig bei einem Geschwindigkeitsverstoß.
  • Nutzerfreundlich: Die Messsysteme sind schnell und einfach zu warten.
  • Zugelassen: TraffiSection kann in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingesetzt werden.

Anwendungsgebiet:

  • Geschwindigkeitsüberwachung: Stationäres Messsystem, um die Durchschnittsgeschwindigkeit auf bestimmten Streckenabschnitten zu erfassen.

VECTOR P2P: Durchschnittsgeschwindigkeit auf einem Streckenabschnitt kontrollieren

SPECS3 VECTOR

Durchschnittsgeschwindigkeit über bis zu vier Fahrspuren mit einem effektiven und kompakten Messsystem überwachen.

Die VECTOR P2P Verkehrskameras eignen sich optimal, um die Durchschnittsgeschwindigkeit über bis zu vier Fahrspuren zu überwachen. Das Messsystem setzen Sie optimal an Straßenrändern, auf Brücken oder in Tunneln ein. Zudem sichern Sie damit zum Beispiel Baustellenabschnitte und unfall- sowie staugefährdete Straßenabschnitte. Dabei können Sie den an- und abfließenden Verkehr gleichzeitig überwachen. Je nachdem, wie die Kameras positioniert sind, erzeugen sie Heck- oder Frontaufnahmen vom Fahrzeug.

Die hochauflösenden Verkehrskameras erfassen die Kennzeichen von Fahrzeugen zuverlässig bei Tag und bei Nacht. Wenn die Lichtverhältnisse unter eine vorgegebene Schwelle sinken, schalten die VECTOR P2P Messsysteme automatisch in den Nachtmodus. Die Verkehrskameras für Section Control nutzen Sie stationär und semistationär. Durch die kompakte Bauweise der VECTOR P2P sind die Geräte besonders einfach zu installieren und miteinander zu verknüpfen. So reduzieren Sie die Installationszeit und -kosten auf ein Minimum.

Die VECTOR P2P Messsysteme errechnen die Durchschnittsgeschwindigkeit der Fahrzeuge sehr genau. Deshalb sind sie durch das britische Innenministerium (HOTA, Produktname SPECS) und durch das niederländische Metrologieinstitut (NMi) zugelassen.

Es ist nachgewiesen, dass die Zahl der Verkehrsunfälle überall dort deutlich gesunken ist, wo die VECTOR P2P eingesetzt wurde. Das Ergebnis: sicherere Fahrten für alle Verkehrsteilnehmer und ein verbesserter Verkehrsfluss.

Ihre Vorteile:

  • Flexibel: Section Control ist auf vier Fahrspuren gleichzeitig möglich.
  • Bidirektional: An- und abfließenden Verkehr überwachen.
  • Beweissicher: Dank Front- und Heckfoto lassen sich Fahrzeuge einwandfrei identifizieren.
  • Kostengünstig: Ausgaben für Infrastruktur und Wartung bleiben gering.
  • Zuverlässig: Die Kameras erzeugen selbst bei schlechten Lichtverhältnissen und auf dunklen Straßen hochauflösende Bilder.
  • Präzise: Die Messsysteme sind durch das britische Innenministerium (HOTA, Produktname SPECS) und durch das niederländische Metrologieinstitut (NMi) zugelassen.
  • Effizient: Die Kameras verbrauchen wenig Strom.
  • Benutzerfreundlich: Dank kompakter und leichter Bauweise des Messystems einfach zu installieren.

Anwendungsgebiete:

  • Geschwindigkeitsüberwachung: Stationäres Messsystem, um die Durchschnittsgeschwindigkeit auf bestimmten Streckenabschnitten zu erfassen.
  • Zivile Sicherheit: Abgleich der Kennzeichen mit Fahndungslisten – sofern die gesetzlichen Bestimmungen das zulassen.
  • Reisezeiterfassung: Fahrern die zu erwartende Reisezeit in Baustellenabschnitten mitteilen oder diese Information für Statistiken über den Verkehrsfluss verwenden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne!

Vertrieb Australien

+61 2 9420 -2500

+61 2 9418 -7366

Vertrieb Traffic Solutions Österrreich

Vertrieb Österreich

+43 1 6982133-11

+43 1 6982133-22

Vertrieb Kanada

+1 905 290 1998

Team Sales

Vertrieb Schweiz

+41 43 288 28 28

+41 43 288 28 29

Vertrieb China

+86 21 3825 2380 -255

Kontakt Verkehrssicherheit

Vertrieb Deutschland

+49 2173 3940 -0

+49 2173 3940 -131

MAL

Kontakt bearbeiten

Vertrieb Niederlande

+31 13 5772233

Vertrieb Traffic Solutions - UK

Vertrieb Vereinigtes Königreich

+44 1183 13 0333

+44 1183 13 0370

Vertrieb USA

+1 561 881 7400

Persönliche Angaben

Anrede

Ihr Anliegen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.