WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

Optische Messsysteme der Hommel-Etamic Serien für den Einsatz in der Automatisierung

Jenoptik hat die optischen Messsysteme der Hommel-Etamic CA-, AMV- und WMS-Serien speziell für die Automatisierung entwickelt. Über intelligente Hard- und Softwareschnittstellen integrieren Sie diese flexibel und nahtlos in Ihre automatischen Produktionsabläufe. Unsere Systeme liefern hochpräzise und zuverlässige Messergebnisse – und das bei dauerhaftem Betrieb in rauer Produktionsumgebung.

Die Wellenmesssysteme überzeugen durch sekundenschnelle Messzyklen. So können Sie die Fertigung effizient überwachen und produzieren weniger Ausschuss. Die Systeme erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen, sodass Sie diese entweder horizontal oder vertikal beladen können. Wir bieten Ihnen zudem spezielle Messsysteme für besonders große und schwere Wellen an. Bei Bedarf passen wir unsere Systeme exakt an Ihre besonderen Anforderungen an.

Unsere Mess- und Auswertesoftware bietet umfassende Funktionen und optional Möglichkeiten zur Korrekturwertsteuerung. Sie lässt sich optimal in den Bearbeitungsprozess integrieren. Das Programm ist leicht verständlich und einfach zu bedienen.

Vorteile

  • Präzise und schnell: Hohe Messgenauigkeit, kein Einfluss des Bedieners auf die Ergebnisse. Die Messsysteme lassen sich in den Bearbeitungsprozess integrieren.
  • Ergonomisch und sicher: Automatische Beladung möglich, selbst schwere Werkstücke sind leicht zu handeln.
  • Robust und nahezu verschleißfrei: Optimiert für den Einsatz in der Produktion.
  • Effizient: Sie reduzieren den Ausschuss und Ihren Materialverbrauch.
  • Kundenspezifisch: Horizontaler und vertikaler Systemaufbau möglich, projektspezifische Um- und Einhausungen, Systeme lassen sich entsprechend ihrer Werkstücke und Messaufgaben individualisieren.
  • Leicht verständliche Bediensoftware: Geringer Schulungsaufwand und intuitive Bedienung.

Anwendungen

  • Automobilindustrie: Messung von Turboladern, Motorventilen, Kolben, Nocken- und Kurbelwelle, Getriebe- und Antriebswellen.
  • Dreh- und Schleifteile-Hersteller: Vermessen von wellenförmigen, weitgehend achssymmetrischen Werkstücken.
  • Medizintechnik: Vermessen von Implantaten, Knochenschrauben und rotierenden Instrumenten.

Produktansichten

Die Hommel-Etamic CA-Serie: optische Systeme für automatisiertes Messen

Die Messsysteme der Hommel-Etamic CA-Serie eignen sich hervorragend als SPC-Messplatz, besonders aber auch für den Einsatz in der Automatisierung. Sie sind flexibel, äußerst robust und speziell für die dauerhafte Verwendung in rauen Produktionsumgebungen konstruiert. Dabei prüfen sie äußerst präzise und zuverlässig Dimension, Form und Lage Ihrer Werkstücke während der Fertigung. Nach dem Schattenbild-Prinzip analysieren sie verschiedenste wellenförmige Werkstücke wie Motoren- und Getriebewellen, Turbolader, Ventile und Kolben.

Die optischen Messsysteme zeichnen sich durch berührungslose und sekundenschnelle Messzyklen aus. Intelligente Hard- und Softwareschnittstellen ermöglichen es, dass Sie die Messsysteme der Hommel-Etamic CA-Serie nahtlos und flexibel in Ihre automatisierten Produktionsabläufe integrieren können. Je nach Ihren Anforderungen können Sie zwischen verschiedensten Ausführungen und Bauformen wählen.

Die Hommel-Etamic AMV-Serie: für den verketteten Einsatz in der Fertigung

Die optischen Messsysteme der AMV-Serie wurden speziell für die automatisierte Verkettung in der Produktion konstruiert. Sie sind äußerst widerstandsfähig und wartungsarm und liefern präzise und wiederholgenaue Messergebnisse zu Form und Dimensionen. Je nach Anforderung können Sie die Wellenmesssysteme horizontal oder vertikal anordnen, um zum Beispiel große Werkstücke wie Kurbelwellen zu vermessen. Die Systeme lassen sich einfach und flexibel in Ihren automatischen Produktionsablauf integrieren.

Die Werkstücke, die Sie mit der AMV-Serie prüfen können, sind maximal 900 mm lang und haben einen Durchmesser von bis zu 230 mm. Die Messzeiten sind sehr kurz – selbst bei komplexen Werkstückgeometrien.


Die Hommel-Etamic WMS-Serie: optische Messsysteme für besonders große und schwere Werkstücke

Die optischen Messsysteme der Hommel-Etamic WMS-Serie sind für besonders große und schwere Werkstücke ausgelegt. Je nach Ausführung können sie Gewichte von bis zu 250 kg aufnehmen und Durchmesser von bis 480 mm erfassen. Die maximalen Längen liegen bei bis zu 2.500 mm. Das ist einzigartig auf dem Markt und ermöglicht die Analyse besonders großer oder schwerer Werkstücke, wie zum Beispiel Kurbel- und Getriebewellen.

Sie können die Wellenmesssysteme als SPC-Messplatz verwenden oder bei Bedarf über intelligente Hard- und Softwareschnittstellen in den automatischen Produktionsablauf integrieren. Die Systeme erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen, die Sie entweder horizontal oder vertikal beladen. Diese sind äußerst robust und eignen sich bestens für kontinuierliche Präzisionsmessungen in der rauen Produktionsumgebung.

Die WMS-Serie überzeugt durch ihre Flexibilität und hohe Messgenauigkeit über den gesamten Messbereich. Dafür sorgt ein einzigartiges kaskadiertes Kamerasystem, das ohne Auflösungs- und Leistungsverlust bidirektionale Antastungen bis in größte Durchmesser realisieren kann. Die WMS-Messsysteme garantieren außerdem sekundenschnelle Messungen – selbst bei sehr großen Werkstücken. So können Sie den Produktionsprozess optimal und effizient überwachen.


Kundenspezifische optische Messsysteme für den Einsatz in der Automatisierung

Wir unterstützen Sie gerne bei komplexen Messaufgaben. Dabei profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung und dem breiten Know-how unserer Experten. Die optischen Messsysteme aus der OPTICLINE Produktfamilie sind flexibel, sodass Sie diese für unterschiedlichste Werkstücke und Messaufgaben einsetzen können. Außerdem lassen sich Messvorgänge optimal miteinander verbinden. Dadurch sichern Sie höchste Qualität, sparen Zeit und Kosten.

Anwendungsbeispiel

Ventile stellen besondere Anforderungen an die Wellenmesstechnik, da sie keine Zentrierbohrungen zur konzentrischen Werkstückaufnahme haben. Jenoptik hat dafür eine Vakuumvorrichtung entwickelt. Damit stellen wir eine sichere Werkstückaufnahme für Ventile sicher, bei der diese nicht durch ein Spannmittel verdeckt werden. Innerhalb weniger Sekunden wird das komplette Ventil gemessen.


Software und Schnittstellen

Die optischen Messsysteme wurden speziell für die automatisierte Verkettung in der Produktion konstruiert. Sie lassen sich einfach und flexibel in Ihren automatischen Produktionsablauf integrieren. Für die Anbindung an Fertigungslinien und Handling-Systeme sind verschiedene Schnittstellen vorhanden – von digitalen I/O-Leitungen über SPS bis hin zu Profibus für komplexe Prozessanbindungen.

Mithilfe intelligenter Software und Schnittstellen korrigieren die Messsysteme schnell eine oder mehrere Bearbeitungsmaschinen, sodass der Fertigungsprozess effizient abläuft und Ausschuss vermieden wird. Eine integrierte SPS-Schnittstelle verbindet ein Messsystem mit dem übergeordneten Ladesystem. 

Automatikschnittstellen für:

  • Lader
  • Korrekturwertsteuerung (post process)
  • Klassierung, Signierung

Möglichkeiten der Maschinenanordnung

Das Design der optischen Messsysteme bietet weite und leicht zugängliche Beladebereiche. Die Beladungen können horizontal und vertikal erfolgen. Bei Bedarf konzipieren wir projektspezifische Um- und Einhausungen.

Möglichkeiten der Anordnung und Beladung:

  • vertikale Anordnung, Beladung mit Roboter
  • horizontal liegende Anordnung, Beladung mit Portallader von oben
  • horizontal hängende Anordnung (bandüberbaut), Beladung mit Aushubstation

Haben Sie Fragen? Unsere Experten helfen Ihnen gern!

Ansprechpartner für Industrielle Messtechnik

Industrielle Messtechnik

+49 7720 602-0

+49 7720 602-444

Persönliche Angaben

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Ihr Anliegen