RecommendFacebook Twitter LinkedIn

Jenoptik öffnet Türen zur Langen Nacht der Wissenschaften Jena

Jenoptik ist in diesem Jahr wieder bei der LNDW Jena dabei und bietet an zwei Standorten viele Aktionen und Einblicke in die Welt der Photonik.

Jenoptik beteiligt sich am 25. November 2022 an der 8. Langen Nacht der Wissenschaften (LNDW) in Jena mit vielen Produkten aus allen Divisionen. Dafür öffnet das Photonik-Unternehmen die Türen von 18 bis 24 Uhr an zwei Standorten: im Ernst-Abbe-Hochhaus im Stadtzentrum sowie im Technologiezentrum in Jena-Göschwitz.

Göschwitz entdecken, Stempel sammeln, Geschenk sichern

In Göschwitz wird den Besuchern ein zusätzliches Highlight geboten: Die zehn in Göschwitz teilnehmenden Institute und Unternehmen haben eine gemeinsame Stempel-Rallye vorbereitet, die den Entdeckergeist beflügeln soll. Auf ihrer Tour durch Göschwitz können sich Besucher bei jedem teilnehmenden Institut und Unternehmen einen Stempel abholen. Für mindestens fünf gesammelte Stempel erhalten Besucher ein kleines Präsent zum Dank.

Lichtbasierte Mitmach-Aktionen, Infrarotkamera und Mars-Rover

Das Jenoptik-Programm beinhaltet vielfältige Mitmach-Aktionen rund um das Thema Licht und erlaubt Einblicke in zahlreiche optische und photonische Anwendungen.

Im Technologiezentrum in Göschwitz bietet Jenoptik den Besuchern mit einem Mars-Rover in Miniatur und einer Wärmebildkamera die Gelegenheit für besondere Selfie-Bilder. Mit dem Optik-Modul JENvelt® kann ein Andenken mit Live-Laserbeschriftung gestaltet werden. Eine 3D-Inspektionsanlage vermisst sogar das Lieblingsspielzeug. Einblicke gibt es darüber hinaus in die moderne Medizintechnik, Automobilfertigung und Verkehrsüberwachung, zum Beispiel mit einem Fahrzeug, das mit einem Kennzeichenlesesystem ausgestattet ist.

Gemeinsam mit dem Jenaer Bildungszentrum (JBZ) informiert Jenoptik in Göschwitz auch über Ausbildung und Karriere-Optionen im Unternehmen.

Im Ernst-Abbe-Hochhaus können sich Besucher unter anderem über die Produkte von Jenoptik informieren, ein besonderes Blitzerfoto ohne Bußgeld erstellen lassen, an der Bar verweilen, Laserprojektionen an der Hochhaus-Fassade bestaunen sowie an einem digitalen, lichtbasierten „Hau den Lukas“ und einem neu interpretierten, interaktiven „Pong“-Bewegungsspiel beteiligen. Partner der Jenoptik sind für diese Aktionen erneut die Laser-Event-Firma LEC GmbH und die Agentur WE ARE VIDEO.

Mehr Informationen zum Programm ist auf der Jenoptik-Website verfügbar sowie auf der Eventseite von JenaKultur.

Über Jenoptik

Optische Technologien sind die Basis unseres Geschäfts: Jenoptik ist ein global agierender Photonik-Konzern und in den beiden Divisionen Advanced Photonic Solutions und Smart Mobility Solutions aktiv. Die nicht-photonischen, insbesondere auf den Automobilmarkt ausgerichteten Aktivitäten werden unter den Non-Photonic Portfolio Companies als eigenständige Marken geführt. Zu unseren Schlüsselmärkten zählen vor allem die Halbleiterausrüstungsindustrie, Medizintechnik, Automotive und Maschinenbau sowie Verkehr. Rund 4.400 Mitarbeiter arbeiten weltweit im Jenoptik-Konzern, Hauptsitz ist Jena (Deutschland). Die JENOPTIK AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und wird im SDax und TecDax geführt. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte Jenoptik mit den fortgeführten Geschäftsbereichen einen Umsatz von 750,7 Mio Euro.

Kontakt

Ansprechpartner Cornelia Ehrler, Kommunikation und Marketing Jenoptik

Cornelia Ehrler

Kommunikation und Marketing

Persönliche Angaben

Anrede

Ihr Anliegen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.