WeiterempfehlenMail Facebook Twitter Google Plus

VECTOR LX: Verkehrsüberwachung am Bahnübergang vereint modernste Technologien

Die Kombination aus automatischer Kennzeichenerfassung, Video und Radar ermöglicht es Ihnen, an Bahnübergangen auch komplexe Situationen mit unterschiedlichen Verkehrsteilnehmern zu erfassen.

Jenoptik bietet Ihnen mit dem VECTOR LX ein leistungsfähiges System für die Verkehrsüberwachung an Bahnübergangen an. Es erfasst und analysiert kontinuierlich Daten der Verkehrssituation. Das System vereint mehrere hochmoderne Technologien wie die automatische Kennzeichenerfassung (Automatic Number Plate Recognition = ANPR), Video und rotierende Radarabtastung miteinander. Damit können Sie nicht nur Verstöße ermitteln, sondern auch komplexe Situationen überwachen. Sie erhalten hierfür Informationen zu allen daran beteiligten Verkehrsteilnehmern wie Radfahrern und Fahrzeugen am Bahnübergang; selbst Fußgänger werden erfasst! Experten können diese Daten auswerten und daraus ableiten, wie gefährliche Situationen zu vermeiden sind.

Das System ist leistungsfähig, effektiv und wartungsfreundlich. Sie installieren und konfigurieren VECTOR LX mit minimalem Aufwand. Induktionsschleifen oder aufwendige Verbindungen mit Signalanlagen sind dafür am Bahnübergang überflüssig.

Je nachdem, ob Sie zum Beispiel Rotlichtverstöße überwachen oder Kennzeichen mit Fahndungslisten der Polizei abgleichen möchten, wählen Sie aus verschiedenen Betriebsarten. Diese können Sie auch für bestimmte Zeiten genau definieren. Das System stellen Sie außerdem so ein, dass es Gefahrensituationen am Bahnübergang erkennt und dann automatisch in einen Alarm-Modus wechselt.

Hinweis für Kunden aus Großbritannien: Aktuelle Vorschriften des Innenministeriums besagen, dass bei der Verkehrsüberwachung keine Doppelnutzung gestattet ist. Wahlweise wird das System in Großbritannien für eine der folgenden Optionen vorkonfiguriert: Rotlichtüberwachung oder Polizei-ANPR, Überwachen des Verhaltens am Bahnübergang und Datenerfassung.

VECTOR LX ein HOTA-zugelassenes System:
VECTOR LX ist vom britischen Innenministerium zugelassen (Home Office Type Approved/HOTA-Zulassung).

So funktioniert die Verkehrsüberwachung am Bahnübergang

  • Kennzeichenerfassung durch die VECTOR ANPR Kamera
    Die VECTOR Kamera ist das Herzstück des VECTOR LX. Sie verfügt standardmäßig über eine integrierte automatische Kennzeichenerfassung und macht zusätzlich Panoramabilder der Situationsumgebung.
  • Videoclips bezeugen den Verkehrsverstoß
    Die VECTOR-Kamera erfasst neben dem ANPR-Bild und generellen Verkehrsinformationen auch Übersichtsvideos vom Einsatzort. Ein solches Video zeigt mittels einer Kamera mit Tag- und Nachtmodus den Kontext, in dem ein Fahrzeug erfasst wurde. Bei Rotlichtverstößen erfasst die Kamera in 10-Sekunden-Videos den Vorgang. Zusätzliche Videokameras überwachen alle relevanten Signalanlagen. Anhand dieser Aufnahmen kann die genaue Aktivität der Signalanlage nachgewiesen werden.
  • Objekterfassung über rotierenden Radar
    Unabhängig von Tageszeit, Wetterbedingungen oder Fahrgeschwindigkeit können mithilfe des rotierenden Radars alle Objekte überwacht werden, die sich in einem festgelegten Radius von bis zu 200 Metern befinden. Überfährt ein Fahrzeug zum Beispiel eine definierte Linie auf der Straße, löst die Kamera aus.
  • Datenerfassung
    Die Kombination aus ANPR-Kameramodul, Video und Radar bietet viele Möglichkeiten, Rotlicht- und weitere Verkehrsverstöße zu erfassen und anschließend detailliert auszuwerten. Darüber hinaus erfasst VECTOR LX weitere relevante Informationen zum Verhalten von Fußgängern, Radfahrern und Fahrzeugen am Bahnübergang. Sie dienen Verkehrsexperten dazu, zu verstehen, was wann passiert – und wie es verhindert werden kann.

Vorteile

  • Effektiv: VECTOR LX erfasst viele unterschiedliche Situationen zeitgleich.
  • Wartungsfrei: Keine Induktionsschleifen oder Verbindungen mit Verkehrssignalen nötig.
  • Leistungsfähig: Ausgereifte und zuverlässige Technik.
  • Flexibel: Verschiedene Arten der Verkehrsüberwachung und Zeiten lassen sich einfach konfigurieren.

Anwendung

  • Verkehrsüberwachung: Rotlichtüberwachung, Erkennen von liegengebliebenen Fahrzeugen, Kennzeichenabgleich mit Polizei-Fahndungslisten; Überwachen der Länge von Autoschlangen, der Verweilzeit am Bahnübergang und der Fahrgeschwindigkeiten.

Technische Fakten

  • Abmessungen: Höhe: 4.000 mm, Breite: 350 mm, Tiefe: 600 mm
  • Leistung: 230 V AC Eingang, 150 W max. Nenn-Leistungsaufnahme
  • Mechanische Teile: Dank Smart Pole ist der bodenebene Zugang zu Systemkomponenten möglich
  • Betriebstemperatur: -10 ºC bis +50 ºC (80 % Feuchtigkeit über +20 ºC), ausgelegt für IP 55
  • Situationsbewusstsein: Abtastung mit millimetergenauem Radar (Verfolgen und Auslösen der Überwachung)
  • ANPR-Erfassung: Vysionics Vector ANPR / Übersichtskamera
  • Auslöser: HD-Farbkamera (keine Signalverbindungen oder Induktionsschleifen)
  • Eingebauter Prozessor: Eingebetteter PC mit Intel Core i7-Prozessor mit Betriebssystem Linux
  • Uhr:
    • Primär: Integriertes GPS-Modul mit PPS-Signal
    • Sekundär: Integrierte Uhr mit Hochpräzisionskristall, nach einer GPS-Zeitquelle synchronisiert
  • Kommunikation:
    • Drahtgebundene LAN 10/100 baseT Ethernet-Verbindung
    • 3G/GPRS/GSM zu abgesetzter Antenne in Ständer
    • WLAN (WiFi) Verbindung zwischen Ständerpaaren
  • Externe Verbindungstechnik:
    • Leistung (230 V AC Netzeingang)
    • Telefondose für optionale ADSL-Breitbandverbindung
  • Sicherheit: Sabotageschutzschalter in Ständer, Hochsicherheitsverriegelung

Lieferbeschränkung

Das Produkt VECTOR LX ist derzeit in Deutschland noch nicht erhältlich.

Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne!

Vertrieb Traffic Solutions

+49 2173 3940 -0

+49 2173 3940 -131

Vertrieb Traffic Solutions

+41 43 288 28 28

+41 43 288 28 29

Vertrieb Traffic Solutions

+43 1 6982133-11

+43 1 6982133-22

Persönliche Angaben

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Ihr Anliegen